Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Online Games
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS

Nintendo64 Emulatoren im Vergleich

(1505 total words in this text)
(105260 Reads)   Printer friendly page

N64 Vergleichstest

Es hat bisher noch keinen Vergleichstest gegeben, der so schwer vorzubereiten und durchzuführen war, wie der, dessen Ergebnis ich euch präsentiere. Selbst, wenn man einen guten Emulator hat (zur Definition komme ich noch ;) braucht man noch das eine oder andere Plugin, welches in der Regel nicht dem Emulator beiliegt und besser ist, als die beiliegenden. Wärend man bei NES, SNES, Gameboy und Gameboy Advance beinahe alles dem Emulator selbst überlassen konnte, kann man hier dem Emulator selbst kaum bewerten, ohne dabei zu berücksichtigen, dass der Emulator Unterstützung bekommt. Egal, um welchen es sich handelt.

Was also muss ein guter Emulator können? Die Antwort ist simpel, die Durchführung anscheinend so komplex, dass bis jetzt kein Emulator existiert, der dies umzusetzen imstande ist: Den Prozessor und sein Ansprechverhalten von und zu den einzelnen Componenten (Sound und Grafik, Input, etc.) emulieren. Wirklich fehlerfrei funktionieren nur Nintendo-eigene Spiele. Und dies auch nur mit einem Emulator ohne Abstriche. Egal, für welchen Emulator man sich derzeit entscheidet: Sowohl Plugins als auch der Emulator selbst sind derzeit noch nicht in der Lage, das N64 100%ig zu emulieren, denn 3rd Party Spiele, wie etwa Banjo Kazoojie oder Donkey Kong 64, (die beide Probleme mit Schattendarstellung und der Synchronität zwischen Subtitle und der Musik zu haben schienen) so ziemlich jedem Turok Teil, außer dem Ersten (Core Probleme oder nicht erkannter Erweiterungsspeicher) usw. Auch der beste Emulator ist derzeit nicht perfekt. Die Bewertung ist also mit Vorsicht zu genießen.



Ultra-HLE 2064:

Das Original dieses Emulators war mal das beste inpunkto N64 Emulator. (Konnte als einziger Legend of Zelda: Ocarina of Time emulieren.) Zu der Zeit waren 3DFX Karten noch das Nonplusultra und fast jeder hatte eine. Mittlerweile ist nicht nur 3DFX an der Konkurrenz zu Grunde gegangen. Es gibt noch gläubige Fans des Emulators, aber objektiv gesehen ist er einfach veraltet und inkompatibel. Ihn zum laufen zu bekommen, war alles andere als einfach und die meisten Spiele stürzten im Test ab. Mario 64 und Ocarina of Time waren die einzigen die funktionierten. Da ich keine 3Dfx Karte hatte, musste ein Glide Wrapper herhalten. Damit funktionierte es überhaupt nicht (egal welchen ich versuchte) mit der OpenGL Funktion bekam ich ärgste Bildschirmfehler, auch mit dem D3D wollte nichts so richtig laufen. Andere Plugins waren nicht einbindbar.

Fazit: Tja... Kaum jemand hat noch 3Dfx Karten, auch wegen fehlendem Plugin Support ist dieser Emulator definitiv nicht mehr zu empfehlen. 3/10 Punkten



Nemu64 v0.8:

Leider konnte ich nur ein Video Plugin auswählen. Alles andere konnte ich nicht einstellen. Immerhin war Nemu64 in der Lage, Banjo Kazojie's Intro fehlerfrei zu emulieren. Dafür stürzten Banjo Tojie und Donkey Kong 64 allerdings komplett ab. Mario 64 und Mario Kart liefen bis auf kleine Grafikfehler, die sich aber nicht auf das eigentliche Spiel selbst bezogen, absolut fehlerfrei. Zelda: Majoras Mask brachte diverse Clipping und Texturing Fehler zutage. So kann man nicht ernsthaft spielen wollen. Zelda: Ocarina of Time wiederum lief problemlos. Turok 2 tat garnicht. Turok 1: Rage Wars lief zwar, aber war dermaßen dunkel, dass man garnichts erkennen konnte. Pokemon Stadium 1 lief nach dem ersten Logo nicht weiter. Pokemon Stadium 2 zeigte schon im Intro arge Grafikfehler, die allerdings nicht zu vermeiden sein sollen. Golden Eye 007 startete nicht, sowohl Duke Nukem 64 als auch Zero Hour lieferten zu arge Grafikfehler, als dass ich sie noch weiter hätte testen müssen - so spielt niemand. Super Smash Bros. lief, allerdings mit Texturing bzw shading Fehlern. (Falsche Färbung)

Fazit: Einige Spiele liefen wunderbar und Banjo Kazojie am besten von allen Emulatoren. Allerdings ist insgesamt die Leistung nicht unbedingt empfehlenswert, aber zu beobachten, da dieser Emulator darauf ausgelegt sein soll, möglichst leicht bedienbar zu sein. Derzeit ist die gesamttauglichkeit jedoch nicht gegeben. Wegen guter Ansätze gebe ich 5/10 Punkten.



1964:

Die Standard Plugins sind übelster Mist. Kann man nicht anders sagen. Erst nachdem ich Jabo's D3D7 Plugin v1.40 installiert hatte, lief das erste Spiel einwandfrei: Banjo Kazoojie lieferte auch auf diesem Emulator das Intro einwandfrei ab. (Das Spiel lief ebenfalls spielbar ab) Donkey Kong 64 hingegen brachte extreme Timing Probleme mit sich. Schade, dabei grooved das Intro mindestens genauso sehr ;) Leider will auch das Spiel selbst nicht so recht die richtige Geschwindigkeit einhalten, es schlingert in zu hohem Tempo vor sich hin. Ein passendes Audio Plugin war auch nicht zu finden. Das Direct Sound Plugin von Jabo wollte mit 1964 nicht zusammen arbeiten. Das alte 0.30er Audio Plugin von Alzimer machte keinerlei Probleme. Diese Timing Probleme zogen sich leider wie ein roter Faden durch so ziemlich alle getesteten Spiele. Turok lief, allerdings mit den mit extremsten Timing Problemen im Test. Turok: Rage Wars lief auch, brachte aber leichte Grafikfehler mit sich und ebenso dunkles Bild. (Die Helligkeit lässt sich übrigens nicht einstellen) Goldeneye 007 lieferte einige kleine Grafikfehler und ein sehr merkwürdiges Timing verhalten ab, wenn Ladezeiten anstanden. Duke Nukem 64 lieferte grobe Clipping Fehler, Zero Hour schien bis auf die für diesen EMU obligatorischen Timing Probleme fehlerfrei zu sein. Selbiges kann man für Ocarina of Time und Majoras Mask gelten lassen. Pokemon Stadium 1 & 2 allerdings lieferten fürchterliches ab. Clipping Fehler und ein zerstörtes Menu in beiden Teilen.

Fazit: Mit 1964 könnte man schon einiges anfangen, wenn da nicht diese Timing Probleme wären. Es laufen schon einige Spiele, 1964 hat sich klar den 2. Platz verdient. 7/10 Punkten



Project64

Ich bezeichne Project64 mal als Referenz. Denn dieser Emulator zeigt zwischen den einzelnen Plugins die geringsten Veränderungen und wird außerdem mit Jabo's Plugins im Paket angeboten. Die Einstellung gestaltet sich auch net sonderlich viel schwerer als die der anderen Emulatoren. Außerdem kann man am ersten Start des Emulators die Sprache auswählen - selbst Deutsch ist im Angebot! Jabo's Plugins eingesetzt, sofern dann doch nicht beim Setup enthalten und los gehts: Super Mario 64, Super Mario Kart 64, Ocarina of Time, Majoras Mask -- alle waren abspielbar und zeigten keine Fehler. Auch war Project 64 der einzige Emulator, der Pokemon Stadium 1 und 2 wiedergeben konnte. Duke Nukem 64 und Zero Hour machten auch keinerlei Probleme. Bei Turok - Dinosaur Hunter widerum musste ich die Audio Synchro abschalten. Das wollten alle Turok Spiele. Goldeneye 007 wiederum machte keinerlei Probleme. Super Smash Bros. lief auch hier nur mit Grafikfehlern. Standard Einstellung liefert hier nicht immer die besten Ergebnisse.

Fazit: Die Voreinstellung ist die beste von allen Emulatoren, jedoch braucht es auch hier einiges an Tuning, je nachdem, welches Spiel man spielen will. Und auch Project64 ist nicht in der Lage, alle Spiele zu emulieren; Dennoch derzeit der effektivste Emulator. Daher: 9/10 Punkten.



Ein Nachwort:
Ich konnte mich wärend der Tests mit keinem Emulator so richtig anfreunden. Zum einen ist das gut, wenn man neutral bleiben will, zum anderen zeigt es doch, dass bis zu richtigem Spielspaß mit mehr als nur den Standard Nintendo Games noch einiges an Arbeit investiert werden musss. Einen Sieger nach Punkten gibt es, moralisch ist es keiner von allen, denn als wirklich gut kann man trotz deutlich zu erkennender Fortschritte noch keinen bezeichnen. Da ich vor Monaten deutlich schlechtere Ergebnisse hatte, muss ich den Programmierern trozdem meine Achtung entgegen bringen, die Fortschritte sind unü bersehbar. Leider scheint es auch immer noch einen ziemlichen Wildwuchs an Plugins zu geben, was ohne die selben Plugins in jeden Emulator soweit nötig einzubinden einen Test unmöglich machte. Jabo's D3D6 Plugin 1.5.1, sein Direct-Sound Plugin 1.5 und sein Direct-Input Plugin 1.5 sind im Moment das beste, so viel konnte ich im Test heraus finden. Ich hätte das Testfeld noch sehr viel weiter ausbreiten kö nnen, um noch klarer zu machen, wie wenige Spiele jeder einzelne Emulator Angesichts dieser Masse doch zu emulieren imstande ist, habe mich dann aber doch auf diese relativ bekannten Exemplare beschränkt, wobei auch hier herüber kommt, dass noch Arbeit zu tun ist. Die hier nicht erwähnten Emulatoren scheinen mir im Moment nicht weiter entwickelt zu werden und sind technisch wenn überhaupt so weit wie die, die getestet wurden. Daher sind sie meiner Meinung nach zu vernachlässigen, denn Arbeit ist definitiv zu tun.

Genutzte Plugins: Jabo's Direct-3D 6 v1.51 oder Direct3D7 v1.40, Jabo's Direct Sound und Direct Input Plugins v1.5

Getestete Spiele:
Super Mario 64 (U) [!]
Mario Kart 64 (v1.1) (e) [!]
Ocarina of Time (v1.1) (e) [!]
Majoras Mask (m4) (e) [!]
Duke Nukem 64 (u) [!]
Duke Nukem: Zero Hour (e) [!]
Turok 1, Rage Wars, 2, 3 (jeweils (u) [!])
Pokemon Stadium (g) [!]
Pokemon Stadium 2 (g) [!]
© by AEP
  

[ Back to Infocenter | Sections index ]
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 1998 - 2018 AEP Emulation Page.
You can syndicate our news via RSS using the file rss_en.xml for English headlines and rss_de.xml for German headlines.