Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Samurai Spirits Bushidouretsuden

Genre: Rollenspiel
Entwickler: SNK
Erschienen: 1996


Shin Nihon Kikaku (SNK) sorgte schon mit vielen Spieltitel für Aufregung. Vor allem in Bereich Kampfspiele bot die japanische Firma so einige gute Titel wie zum Beispiel die Fatal Fury und natürlich auch die Samurai Shodown Reihe. Mit Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden programmierte SNK jedoch ein stark ausgefeiltes Rollenspiel mit erwähnenswerten Kampfspiel Elementen. Außerhalb Japans ist das Spiel nie erschienen und ist bei uns nur als Samurai Shodown RPG bekannt. Von daher war das Spiel für mich echt schwierig zu verstehen, da meine japanischen Sprachkenntnisse nicht sonderlich gut sind. Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden erschien für die Sony Playstation, NeoGeo CD und natürlich für die Sega Saturn. Wer bis heute noch die Gelegenheit hat, sich eines dieser Versionen zu kaufen, der sollte sich diese auf keinen Fall entgehen lassen. Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden ist eines der wenigen Rollenspiele mit wirklich ausgefeiltem Spielsystem. Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden erschien erstens für die Saturn Anfang August 1996 in Japan. Diese Version erschien übrigens mit 1 MB RAM Cart Unterstützung um die fürchterlichen Ladezeiten zu verkürzen. Später sollte das Spiel auch für das HCS (Home Cart System) , welches die erste Memorycard bot und dem Spieler ermöglichte, die Spielstände, welche man auf der großen MVS Arcade (Multivideosystem) geschafft hat, auf die Memorycard zu speichern und somit das Spielen zu Hause weiter fortzusetzen, erscheinen. Leider war die HCS bereits schon sechs Jahre alt und hatte die Popularität auf dem Markt bereits verloren, da im Jahre 1996 schon längst die NeoGeo CD erhältlich war. So erschien Samurai Spirits Bushidouretsuden paar Monate später für die NeoGeo CD. Neben der 1 MB RAM Cart Version erschien im Juni 1997, für die Sega Saturn, noch eine andere Version mit verbessertem Cover. Zu derselben Zeit folgte dann auch die Playstation Version, welche sich in Japan super verkaufte. Wer das Spiel irgendwo bekommen kann, der sollte ohne zu überlegen kaufen.

Nun möchte ich aber das eigentliche Spiel präsentieren. Wie bereits erwähnt ist Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden für mich ein ziemlich kniffliges Spiel gewesen. Das lag aber mehr an der japanischen Sprache, da ich überhaupt nichts verstanden habe und somit nur einen Dialog nach den anderen weiterklicken konnte. Die Geschichte von Samurai Shodown RPG ist in zwei Abschnitte, "Jyatengorin no Sho" und "Yokatokoku no Sho" unterteilt, welche die Storytelling von Samurai Shodown und Samurai Shodown 2 widerspiegeln. Zu Beginn des Spiels darf sich der Spieler einen von sechs verschiedenen Charakteren aussuchen. Die Auswahl des Charakters ist entscheidend für den späteren Ablauf der gesamten Geschichte. Wählt ihr zum Beispiel Nakoruru aus, so entfaltet sich die Geschichte schon etwas anders als wenn ihr zum Beispiel Hiroshi nehmt. Wählt ihr zum Beispiel Haohmaru aus, beginnt ihr das Spiel in einem Training Raum eures Meisters Nicotine, wo euch der böse Teufel Amakusa Shirou Tokisada mit einen hinterhältigen Vorschlag begrüßt. Habt ihr euch zum Beispiel für die symphatische Nakoruru entschieden, so Beginnt euer Abenteuer ihr Dorf wo ihr Vater merkwürdiger Weise schon lange nicht nach Hause zurückgekehrt ist. Hier wird wirklich für viel Abwechslung gesorgt. Insgesamt durfte die Geschichte sehr komplex ausgefallen sein, da im Spiel nicht nur viele interaktive Dialoge vorkommen. Es beteiligen sich zudem auch viele Charaktere zu den unterschiedlichsten Situationen und sorgen dementsprechend für jede Menge Interaktionen. Ihr werdet oft das Gefühl haben, ständig in einer Aktion verwickelt zu sein. Das ist ebenfalls eines der Gründe traurig zu sein, wenn man kein Japanisch beherrscht. Eine englische Übersetzung kann ich jedem nur raten. Jatenkourin no Sho“ ist das erste Szenario und erzählt von einen Teufel Namens Amakusa Shirou Tokisada welcher sich vorgenommen hat das große Japan zu erobern und alles in Asche zu legen. Wie bereits schon erwähnt könnt ihr zu Beginn des Spiels zwischen sechs verschiedenen Charakteren wählen. Interessanter Weise tretet jeder Charakter auf seine eigene Art und Weise gegen den bösen Amakusa. Somit dürfte genug Abwechslung im Spiel vorhanden sein.

Grafisch ist Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden in typischen japanischen Anime Stil gehalten. Das Spiel bietet total kunterbunte 16-Bit Grafik mit großen Sprites, tollen Charakterdesign und wundervollen Grafikeffekten. Dabei sind die Figuren wirklich groß gezeichnet und optimal zum Spielgeschehen angepasst. Die Animationen der Charaktere sind gut gelungen und sorgen dadurch für viel Abwechslung während des Spielablaufs. Die Hintergrundlandschaften sind ebenfalls animiert und schön in Szene gesetzt. Etwas schade fand ich nur, dass das Spiel keine Animesequenzen bot. Dafür ist das Spiel mit den zwei Abschnitten und den sechs verschiedenen Charakteren ziemlich umfangreich. Trotzdem hat Working Designs mit Lunar Eternal Blue gezeigt, wie man es besser macht. Ansonsten dürften die 2D Kampfszenen am meisten begeistern. Hier werden so viele, Handgezeichnete Details geboten das man kaum glauben kann. Man könnte schon fast sagen: Das Spiel lebt! Die wundervollen Kampfhintergründe kann man ruhig mit einer gerenderten 3D Polygon Grafik messen. Hier hat sich SNK wirklich viel Mühe gegeben. Vor allem in der Gestaltung der Hintergrundlandschaften.

Soundtechnisch kann Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden ziemlich überzeugen. Das Spiel bietet schöne Samples und klasse Soundeffekte welche wunderbar zum Spielgeschehen passen. Nur die wichtigsten Dialoge wurden mit der Sprachausgabe versehen, welche man übrigens nach Belieben auch ausstellen kann. Die Sprachausgabe hört sich eigentlich ganz gut an. Die Stimmen sind sauber, sorgen für keine Verzehrungen und sind auch zu jedem Charakter angepasst. Trotzdem ist die Sprachausgabe mit der von Tengai Makyo nicht zu vergleichen. Bei Tengai Makyo war die Sprachausgabe so wundervoll, dass das gesamte Spiel dadurch lebte. Da wurde wirklich für Stimmung gesorgt. Ansonsten kann der Soundtrack vollkommen überzeugen. Die Soundeffekte sind ebenfalls zum Spielgeschehen angepasst und sorgen für einen gewissen Realismus. Wer bereits die Vorgänger gespielt hat, der wird sofort merken, dass viele Sprachsamples von den Fighting-Vorgängern übernommen wurden. So hören sich die Charaktere genauso an wie bei den Vorgängern, was ich persönlich ganz gut finde. Nebenbei fand ich den Soundtrack nicht so abwechslungsreich wie bei Tengai Makyo, kann ihn aber trotzdem jeden empfehlen. Die Steuerung kann man ebenfalls als gelungen bezeichnen. Wie beim typischen Rollenspiel steuert ihr eure gesamte Charaktergruppe durch die vielen Orte. Mit dem B-Knopf könnt ihr eure Aktionen abbrechen, mit dem A-Knopf werden Aktionen ausgeführt, mit dem X-Knopf könnt ihr rennen, wenn ihr den Knopf gedrückt hält und mit dem C-Knopf kommt ihr direkt ins Hauptmenü. Im Optionen Menü könnt ihr zwischen zwei verschiedenen Kampfmöglichkeiten wählen. Entweder könnt ihr dann Befehle, im Form von Tastenkombinationen eingeben, um erlernte Spezial-Moves einzusetzen oder ihr könnt eure Fähigkeiten wie bei anderen Rollenspielen auswählen. Zudem bietet Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden keine Zaubersprüche. Diese wurden durch die Spezial-Moves ersetzt, was für ein Kampfspiel typisch ist. Ansonsten ist die Steuerung sehr präzise ausgefallen, das Hauptmenü ist sehr übersichtlich und schön gestaltet. Der Spieler bekommt schon nach wenigen Minuten seine Party unter Kontrolle. Auch hier hat SNK eine gute Arbeit geleistet.

Spielerisch bietet Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden viele positive aber auch negative Aspekte. Der Schwierigkeitsgrad ist im Spiel ziemlich unausgeglichen. So erhält man während des Spiels wenig Goldstücke, die Preise sind ziemlich hoch und die Kämpfe sind umso schwieriger. Samurai Shodown RPG ist als kein Spiel für zwischendurch. Allerdings machen die Kämpfe sehr viel Spaß da sie schön gestaltet sind und durch die vielen Optionen auch für Abwechslung sorgen. Wie bereits schon erwähnt gibt es bei Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden keine Zaubersprüche. Die Charaktere erlernen im Laufe des Spiels immer neue Spezial-Moves welche man entweder im Kampfmenü auswählen oder durch Tastenkombinationen ausführen kann. Dabei werden den Charakteren nach jedem Einsatz der Spezial Attacken, eine bestimmte Anzahl an "Spirit Points" (Magie Punkten) abgezogen. Dabei gibt es im Spiele eine große Anzahl an verschiedensten Spezial-Moves zu erlernen. Von Angriff-Fähigkeiten bis hin zu Heil und Verteidigungs-Moves bietet Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden so alles was zu einen Rollenspiel gehört. Dabei kann man immer wieder von tollen Animationen reden. Ansonsten dürftet ihr mit dem Aufleveln der Charaktere die meiste Zeit verbringen. Vom Umfang her ist Samurai Shodown wirklich groß ausgefallen. In dieser einen CD passen so viele Geheimnisse und versteckte Rätsel, das ihr viele Wochen an dem Spiel sitzen werdet. Ich möchte hier jedoch noch was zu den japanischen Texten sagen. Das Spiel scheint wirklich komplexe Dialoge zu bieten. Man muss bei diesem Spiel wirklich gut Japanisch können. Aus den ganzen Dialogen, was ich etwas verstehen konnte, sprechen die Charaktere in alten japanischen Stil. Außerdem scheint Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden viele Kanji Schriftzeichen zu enthalten. Somit dürften selbst Spieler, welche die japanische Sprache gut beherrschen, trotzdem Probleme haben. Ein ziemlich negativer Aspekt dürften jedoch die langen Ladezeiten sein. Dies merkt man deutlich wenn man ein Haus betritt und es wieder verlässt. Betretet man ein Haus kommen etwa knapp fünf Sekunden Ladezeiten. Verlässt man das Haus, kommen noch mal fünf Sekunden Ladezeiten. Man sollte sich deswegen gut überlegen, ob man wirklich alles erledigt hat, bevor man sich dazu entschließt, ein Gebäude zu verlassen. Sonst können euch die Ladezeiten schnell das Spielen verderben. Ansonsten dürfte Samurai Shodown wirklich jeden Rollenspieler faszinieren. Die unglaublichen Animationen, die vielen Geheimnisse und Spezial-Moves sowie das wunderbare Charakterdesign werde euch nicht so schnell vom Pad trennen.

Zusammengefasst gehört Shinsetsu Samurai Spirits Bushidouretsuden zu den gelungensten Rollenspielen überhaupt. Mit solchen Meisterwerken wie Panzer Dragoon Saga oder Tengai Makyo kann sich das Spiel nicht messen ist aber dennoch eine Klasse für sich. Das wundervolle Charakterdesign kann vollkommen überzeugen, die kunterbunte 16-Bit Grafik begeistern und die saubere Sprachausgabe fesseln. Hinzu kommen noch die vielen Spezial-Angriffe und die vielen Geheimnisse, welche unsere Charakter erlernen und entdecken müssen. Storytechnisch dürfte das Spiel ebenfalls gelungen sein. Etwas nervig sind leider die Ladezeiten ausgefallen welche man aber auf die Dauer noch einigermaßen ertragen kann. Wer noch die Möglichkeit hat, Samurai Shodown RPG zu bekommen, der sollte das Spiel auf jeden Fall im Auge behalten. Trotzt der japanischen Sprache, ist ein Kauf dieses Spiels auf jeden Fall wert.

Written by Rpgmaniac-No1
"LWR" RPGforever

 


Added:  Tuesday, May 25, 2004
Reviewer:  Rpgmaniac-No1
Score:
hits: 5011
System: Saturn, Playstation und NeoGeoCD
  

 
Posted by Anonymous on Nov 01, 2005 - 12:23 PM
My score: