Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Great Basketball

Great Basketball

Genre:Sport
Herstellungsjahr:1987
Hersteller:SEGA


Gerade im Sportbereich waren die 8 Bit Konsolen, allen voran SEGAs Master System, Wegbereiter für spannende Sportspiele. Damals waren die Spielbarkeit, das Tempo und die Grafik einfach eine Wucht. Für Fans der Trendsportart Basketball hat SEGA das Spiel Great Basketball veröffentlicht. Es geht also wieder los in der Halle!

Wie bei jedem Spiel geht es zunächst mit dem Auswahlmenü los. Man kann allein oder zu zweit spielen. Natürlich macht Great Basketball gegen einen menschlichen Spieler wesentlich mehr Spaß, also habe ich Lord Ulgar zu eine Partie eingeladen. So kommen wir auch gleich in den Genuß der Einspielmöglichkeit, das Master System legt nämlich gleich mit vollem Tempo los. Lord Ulgar dagegen muß sich erst an die Steuerung gewöhnen. Diesen Umstand muß ich ausnützen und gehe auch schnell in Führung. Das Spiel wird so klar von mir dominiert das mein guter Freund schnell die Lust verliert. Also muß ich mich jetz mit dem Computer auseinander setzen.

Sieg und Niederlage liegen beim Basketball nahe bei einander. Das Master System macht ordentlich Druck und man befindet sich von Beginn an in der Verteidigung. Beim Sprungball ziehe ich gleich den Kürzeren und muß meine Verteidigung aufbauen. Mit dem Joypad und der zweiten Feuertaste kann ich meine Spieler anwählen. Mit dem anderen Feuerknopf kann ich blocken. Zum Glück haben sich die Entwickler von SEGA die Freiheit genommen und die Regeln etwas modifiziert. Ansonsten würden man nur Freiwürfe sehen, denn ohne Regelverstöße kann man dem Gegner fast nicht den Ball abjagen. Unbegrenzt foulen kann man aber auch nicht, nur sieben Mal darf man sich unfair verhalten, danach wird jedes Foul mit zwei Strafwürfen bestraft. Ein bißchen wenig, oder? Aber diese Regel gilt nur für die erste Halbzeit, danach hat man wieder die geliche Anzahl zur Verfügung Der Schwierigkeitsgrad ist recht happig und der Gegner trifft anscheinend immer. Deswegen empfiehlt sich eine härter Gangart. Denn gerade bei den Freiwürfen zeigt das Master System seine Schwächen. Meist kommen die Gegner nicht über einen Punkt heraus. Der Mensch ist halt doch der Maschine überlegen.

Mit Taktik und schnellen Pässen gehe ich zum Angriff über. Zwei, drei Pässe und es ist genug Platz unter dem Korb. Der Rest geht recht einfach. Noch schnell mit der zweiten Taste gepaßt und mit dem ersten Feuerknopf steigt man in die Luft und versenkt den Ball graziös im Korb. Man muß aber bei Angriffsspiel darauf achten keine Fußfehler zu begehen. Great Basketball bieten wirklich rasante Action. Nach meinem Sieg über das Master System, wollte auch Lord Ulgar wieder mitmischen. Das Spiel macht halt wirklich Spaß.

Die technische Seite von Great Basketball präsentiert sich für die damaligen Verhältnisse durchaus ansprechend. Das Scrolling geht in Ordnung. Die Sprites sind zwar klein aber gut zu unterscheiden. Nur die Steuerung hätte etwas mehr Feintuning vertragen. Die Sound Effekte sind auch nicht schlecht. Insgesamt ist also Great Basketball ein gelungenes Sportspiel. Man muß aber ein gewisses Faible für derart alte Programme haben, um sich auch heute noch länger mit dem Spiel zu beschäftigen. Zu zweit macht gleich noch mehr Spaß!

 


Added:  Friday, April 09, 2004
Reviewer:  AJM/FTL
Score:
hits: 2483
System: Sega Master System