Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Online Games
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· AEP Shop

Downloads

· ROMs (PDRoms)

Social Links

Select language
Select interface language:

EnglishGerman

Forum
MEMBERS ONLINE
Currently no members online.

You are an anonymous user. You can register for free by clicking here
Username
Password
 Remember me

Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Lame Mails
· Glossar
· FAQ
· Impressum

Funny Quotes

Verwenden Sie die richtige Schreibweise, Grammatik und Punktsetzung um qualitativ hochwertige Übersetzungen zu erhalten.

-- Babelfish

News-Export
Holt Euch unsere News auf Eure Seite:
· RSS Newsfeed How-to
· Follow AEPEmu on Twitter
· RSS News-syndication English
· RSS News-syndication Deutsch
· News-Banner (JPG)


Post new topic   Reply to topic
View previous topic Printable version Log in to check your private messages View next topic
Author Message
zagadkaOffline
Post subject: A GNU/Linux Arcade Distribution (Emulator Distribution)  PostPosted: Aug 02, 2013 - 12:59 PM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
3d hardware acceleration fix for v.092b36: Hier klicken

Neue Version v0.92b36 (03-sept-2013)

- "PAE freies" Kernel. Dadurch funktioniert die Distri jetzt auch mit alter Hardware (Notebooks, PCs etc.).
- 15 kHz Optionen erweitert/komplett überarbeitet. Betrifft das Bootmenü der Live-DVD und der Installation. Bei letzterer gibt es noch ein paar mehr Optionen zum Testen.
- Nintendo Triforce emulator (dolphin, Triforce branch) hinzugefügt. AGLAD unterstützt jetzt 60 Systeme.
- Weitere Emulatoren für den Betrieb am LCD Monitor oder Fernseher angepasst.



Moin moin,irgendwie passt das Thema ja ganz gut ins Board und ist vielleicht für den einen oder anderen von Interesse.

A GNU/Linux Arcade Distribution

A GNU/Linux Arcade Distribution ist ein komplett vorkonfiguriertes System, welches Emulatoren für über 50 Systeme enthält und das Betriebssystem GNU/Linux. Die DVD lässt sich auch ohne Installation testen, in dem der PC einfach von der Live DVD gebootet wird.

Bevor ich auf die Idee kam das selbst in Angriff zu nehmen habe ich die frei verfügbaren Distributionen und Programme ausgiebig getestet. Keine entsprach meinen Vorstellungen von einer einfachen und komplett über das Panel steuerbaren Arcade Distribution.

Diese Distribution wurde primär für 15 kHz Arcade-Monitore und Röhren-Fernseher entwickelt, funktioniert aber auch mit PC oder LCD Monitoren (näheres s. Doku).



Features:

- Beta version!
- Entwurf basiert noch auf Lubuntu.
- Enthält ausschließlich freie Software.
- Frei von kommerziellen oder Copyright geschützten Programmen/Spielen/ROMS/BIOS mit kommerziellen Verwertungsrechten.
- Live CD (lässt sich auch ohne Installation und Festplatte testen).
- 15 khz mit ATI Karten per VGA2SCART- oder VGA2ARCADE-Kabel.
- GPL ATI Treiber
- Primär für 15kHz entwickelt, funktioniert aber auch am PC Monitor.
- Bootet nach Rechnerstart direkt ins Emulator-Frontend.
- Alle Emulatoren sind komplett durch Frontend und Skripte gekapselt und arbeiten im Fullscreen.
- Alle Emulatoren verwenden für die Steuerung das MAME Layout.
- Maus-/Touchscreenemulator über Joystick/Push-Buttons zuschalt- und konfigurierbar.
- Virtual Keyboard zuschaltbar (mit Einschränkungen; Fullscreen-bedingt).
- Von der eigenen konfigurierten und modifizierten Installation lässt sich sehr einfach ein Live Image mit Installationsfunktion erstellen!
- Rechner bootet nach dem Einschalten direkt ins Frontend, ohne das ein Desktop oder sonstiges zu sehen ist. Beim Booten bleibt der Bildschirm komplett schwarz, mal abgesehen von den BIOS-Meldungen, anschließend ist man auch schon im Frontend.
- Die Auswahl von Emulatoren und Programmen erfolgt unter einer Oberfläche im Frontend.
- Sämtliche Emulatoren gehen sofort in den Fullscreen und bleiben auch dort während der Ausführung.
- Nach dem Start ist keine weitere Eingabe per Tastatur, Maus oder sonstigem nötig, damit es weitergeht.
- Die gesamte Steuerung erfolgt durch die Joysticks und Push-Buttons am Panel (oder am USB-Joystick o.ä.).
- Die Arcade-Distribution ist für ALLE Emulatoren vorkonfiguriert (MAME Steuerungs-Layout etc.), sodass der Emulator sofort auf dem Cab spielbar ist.
- usw.


Die Konfiguration ist z.T. noch manuell, aber nicht kompliziert.

Wer möchte kann das ISO und die Doku gerne sharen. Ich selbst biete keinen Download an.

Zum Testen sind ein paar unserer alten Atari ST Demos dabei (BIOS ist das freie EmuTOS).




Dokumentation:

Anleitung: pdf,ps (deutsch); pdf, ps (english)

Komplette Doku als Archiv: https://www.dropbox.com/s/7rz53tnb0o99b52/aglad-docs-2013-06-30.tar.gz

Video-Anleitungen: http://www.youtube.com/channel/UCU8IYL-QfceMiNyqYmG56dg?feature=watch

Installing - 0.92b http://www.youtube.com/watch?v=tJvm6r3rlas
Configuring evrouter & keymouse - 0.92b http://www.youtube.com/watch?v=2XodDmlUouc
Input devices: I-Pac/J-Pac - 0.92b http://www.youtube.com/watch?v=dFsoR6nX_xA
Install additional packages (*.deb) - "0.92b http://www.youtube.com/watch?v=6LdAT4TahOo
USB-Joystick configuration - 0.92b http://www.youtube.com/watch?v=ylAwVYij_KM
Configuring the boot menu - 0.92b http://www.youtube.com/watch?v=OJybThvDI1M
Installing a nonfree emulator - 0.92b http://www.youtube.com/watch?v=wfhIIw-HREE
Making a bootable USB stick from the ISO image - 0.92b http://www.youtube.com/watch?v=QpNCLnUn_HY
Create your own Live DVD - A GNU/LINUX ARCADE DISTRIBUTION 0.92b http://www.youtube.com/watch?v=eQs5tJ87JGg


"A GNU/Linux Arcade Distribution" v0.92b 2013-03-07"

- 3DO (3DOPlay v1.8.2, FreeDO v2.1)*
- Atari 2600 (Stella v3.7.2)
- Atari 5200 (Atari800 v2.2.1)
- Atari 7800 (MESS v0.106-3.2)*
- Atari Jaguar (MESS v0.106-3.2)*
- Atari Lynx (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Atari ST/TT/Falcon (hatari v1.6.2, patched)
- Bandai Wonderswan (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Bandai Ws Color (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Capcom CPS 1 (Neubula v2.25b)*
- Capcom CPS 2 (Nebula v2.25b)*
- Capcom CPS 3 (CPS3 Emulator v1.0a)*
- CBS Coleco Vision (MESS v0.106-3.2)*
- Commodore Amiga (E-UAE v0.8.29-WIP4, patched)
- Commodore C-16 (VICE sdl v2.3.1)
- Commodore C-64 (VICE sdl v2.3.1)
- Commodore VC-20 (VICE sdl v2.3.1)
- DOS (DOSBox v0.74-2)
- Fujitsu FM Towns (Xe v2.16.2)*
- MAME SDL (MAME SDL v0.143u7)*
- MAME SDL bezel (MAME SDL v0.143u7)*
- MAME highscore patch (MAME SDL v0.143u7)*
- MAME XGL (XGL MAME v0.76.1)*
- Mattel Intellivision (jzIntv v1.0 beta3)
- MB/GCE Vectrex (MESS v0.106-3.2)*
- NEC/H. PC Engine (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- NEC/H. PC Engine CD (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- NEC/Hudson PC FX (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Nintendo DS (DeSmuME v0.9.8 svnr0, patched)
- Nintendo Gameboy (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Nintendo G. Advance (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Nintendo G. Color (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Nintendo Game Cube (Dolphin v3.0-291)
- Nintendo N64 (Mupen64Plus v1.5)
- Nintendo NES (Nestopia v1.40)
- Nintendo SNES (ZSNES v1.51)
- Nintendo Virtual Boy (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Nintendo WII (Dolphin v3.0-291)
- RAINE (RAINE v0.51.11)*
- Sammy Atomiswave (DEmul v0.57)*
- ScummVM (ScummVM v1.3.1)
- Sega 32X (Gens v2.15.5.-4-1)
- Sega Dreamcast (DEmul v0.57)*
- Sega Game Gear (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Sega Master System (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Sega Mega CD (Kega Fusion v3.63*, Gens v2.15.5.-4-1)
- Sega Mega Drive (Gens v2.15.5.-4-1)
- Sega Model 2 (Model 2 emulator v1.0)*
- Sega Model 3 (Supermodel Version 0.3a-WIP)
- Sega Naomi (DEmul v0.57)*
- Sega Naomi 2 (DEmul v0.57)*
- Sega Saturn (Yabause v0.9.11)
- SNK Neo Geo (GnGeo v0.7)*
- SNK Neo Geo CD (NeoRAINE v1.3.0)*
- SNK Neo Geo Pocket (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- SNK NG Pocket Color (Mednafen v0.9.22-WIP, patched)
- Sony Playstation (PCSX-Reloaded v1.9.92-3)
- Sony Playstation 2 (PCSX2 v0.9.9.0)
- Windows (Wine v0.97 to 1.3.31 or daily builds)[/SIZE]

* Emulator nicht vorinstalliert, da keine freie Software.

(Quelle: Arcadeinfo)
 


Last edited by zagadka on Jan 02, 2014 - 07:29 PM; edited 4 times in total 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
zagadkaOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 02, 2013 - 01:01 PM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Hier wurde die Distri getestet (9 Teile):

http://www.youtube.com/channel/UCyvS1aA9PKwCMrA956GvO3g?feature=watch


Link
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
SirHenrythe3rdOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 02, 2013 - 01:32 PM
Retromeister


Joined: Oct 25, 2006
Posts: 972

Location: Münster / NRW

Highscores in 02/2017

Status: Offline
Sehr interessant!
Sogar sehr sehr interessant!!!

Da ich keinen PC mehr besitze, keinen Bock auf alle WinXP-Nachfolger habe, WinXP nicht mehr geht auf neuen Rechnern wegen neuer HDD-SektorTechnik, ich eigentlich einen PC auch *nur* noch für Emulatoren bräuchte und ihn genau dafür vermisse, passt diese wirklich tolle Arcade-Linux-Distribution wie die Faust aufs Auge!

Ich weiß nicht wie das Projekt sonst so ankommt, aber ich bedanke mich schon mal prophylaktisch und kann nur sagen: Touché, echt eine schöne Sache!

_________________
MATZE2005-Fanclub Münster e.V. 
 
 
 View user's profile Send private message  
Reply with quote Back to top
zagadkaOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 02, 2013 - 02:28 PM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Besten Dank. Das Projekt ist noch ziemlich unbekannt und deswegen hält sich das Interesse in Grenzen. Ich würde mich freuen, wenn andere (außer mir und den "Eingeweihten") ebenfalls Spaß daran haben.

Es ist wirklich nicht kompliziert und ich denke gut dokumentiert. Zur Not gibt es Video-Tutorials zu den Kapiteln auf YouTube. Fürs erste Testen reicht auch VirtualBox (virtueller PC).
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
mateyoOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 02, 2013 - 03:39 PM
Retrogott


Joined: Jul 16, 2008
Posts: 1736

Location: Frankfurt am Main

Highscores in 02/2017

Status: Offline
Sehr cool! Nur was bedeutet: das "keine freie Software".

Demul als Beispiel ist under der Gnu GPL V2 lizensiert.
Falls ihr die genaueren Vorraussetzungen benötigt, um License komform Demul (und andere GPL lizensierte Emulatoren) vor zu installieren, kann ich euch da gerne Infos zu liefern.

Weil eigentlich muss man bei der alleinigen Distribution von GPL lizensierten Programmen auf das ein oder andere achten ^^
 
 
 
 View user's profile Send private message  
Reply with quote Back to top
ReuentalOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 02, 2013 - 08:06 PM
Retrohling


Joined: Oct 16, 2011
Posts: 7



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Sehr interessant, ich habe hier ein altes Notebook mit Vista, das recht widerspenstig bezüglich VGA2RGB ist. 240p/288p habe ich bisher damit gar nicht rausgekriegt. Wäre schön, wenn sich da mit Linux was machen ließe.
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
zagadkaOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 03, 2013 - 10:03 AM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
mateyo wrote:
Sehr cool! Nur was bedeutet: das "keine freie Software".

Demul als Beispiel ist under der Gnu GPL V2 lizensiert.
Falls ihr die genaueren Vorraussetzungen benötigt, um License komform Demul (und andere GPL lizensierte Emulatoren) vor zu installieren, kann ich euch da gerne Infos zu liefern.

Weil eigentlich muss man bei der alleinigen Distribution von GPL lizensierten Programmen auf das ein oder andere achten ^^

Moin, moin!

Es soll, wenn die Version fertig ist keine "unfreie Software" im Sinne von Richard Stallman enthalten sein. Also alles was nicht unter der GPL oder sehr nahen Lizenzen steht. Open Source reicht nicht. Das könnte dann allerdings mit dem Linux Kernel evtl. Probleme geben, weil zum Teil für manche Hardware, Blobs (Binärcode) im Vanilla- und Ubuntu-Kernel einkompeliert wurden. Die übernächste Version wird wahrscheinlich gleich auf Debian aufsetzen. Dann muss man sich in der Richtung kaum Gedanken machen.

Danke für den Tipp mit Demul.

Reuental wrote:
Sehr interessant, ich habe hier ein altes Notebook mit Vista, das recht widerspenstig bezüglich VGA2RGB ist. 240p/288p habe ich bisher damit gar nicht rausgekriegt. Wäre schön, wenn sich da mit Linux was machen ließe.

Wenn ein onboard ATI-Grafikchip vorhanden ist wird es wahrscheinlich funktionieren.

Ein Teil der Centrino Notebooks aus den Jahren 2003-2006 funktionieren leider nicht mit dem verwendeten Kernel. Muss man halt testen. In der nächsten Version wird der Kernel angepasst.
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
zagadkaOffline
Post subject: Dolphin (WII Emu) Steuerung  PostPosted: Aug 03, 2013 - 11:23 PM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Kleiner Nachtrag zur Doku. Der Dolphin Emulator (WII) wird ab der v0.92b als einziger Emu nicht über das Panel gesteuert. Alle anderen wie gesagt einheitlich über das MAME Keyboard Layout.

Man braucht lediglich eine günstige (thrid party) Sensorbar und ein Bluetooth USB Dongle und ne Wiimote natürlich. Bevor man das Demo über das Frontend startet, die Tasten 1+2 auf der Wiimote drücken.


Link
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
ReuentalOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 14, 2013 - 05:29 PM
Retrohling


Joined: Oct 16, 2011
Posts: 7



Highscores in 02/2017

Status: Offline
[quote="zagadka"]
mateyo wrote:


Reuental wrote:
Sehr interessant, ich habe hier ein altes Notebook mit Vista, das recht widerspenstig bezüglich VGA2RGB ist. 240p/288p habe ich bisher damit gar nicht rausgekriegt. Wäre schön, wenn sich da mit Linux was machen ließe.

Wenn ein onboard ATI-Grafikchip vorhanden ist wird es wahrscheinlich funktionieren.

Ein Teil der Centrino Notebooks aus den Jahren 2003-2006 funktionieren leider nicht mit dem verwendeten Kernel. Muss man halt testen. In der nächsten Version wird der Kernel angepasst.


Vorweg, ich habe von Linux wirklich keine Ahnung, hin und wieder nur mal Live-Medien für nützliche Anwendungen bemüht, die Out of the Box funktionieren.

Prinzipiell funktioniert die Distro auf dem Notebook, die 15 Khz Optionen wollen es aber nicht (kein vernünftiges Bild auf TV).

Habe mir mal eine Groovy Mame CD gebrannt und probiert - mit bestimmten Haken und Ösen geht es da. Das Set-Up Bild wird auf beiden Displays angezeigt, über die LXDM Oberfläche (Advance Menu ging nur auf Notebook Display) , kann ich so wie es aussieht ein Fullscreen Emulator Bild bekommen wenn der Laptop Monitor manuell über die Settings ausgeschaltet wird.

Jetzt wäre ich dran interessiert, mit Modelines rumzuprobieren- das geht wenn ich das richtig verstanden habe über XRandr bzw. Xorg.conf? Auch mit Live-Medium? Direkte Installation auf Festplatte ist keine Option, allenfalls über Virtual Box.
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
zagadkaOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 14, 2013 - 06:11 PM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Das es nicht klappt liegt daran, dass das Notebook keinen zweiten Grafikkartenausgang hat. Es gibt zwei Methoden mit dem ein 15kHz Bild erzeugt wird. X2 und X3. In der derzeitigen Version habe ich die eine auf den ersten Port und die zweite auf zweiten Port gelegt. Dadurch kann man mit einem Port nur eine Version testen. Es lässt sich aber manuell anpassen (s. hier. xrandr und andere modelines braucht man nicht.

Ich werde für die nächste Version vier 15 kHz Bootmöglichkeiten anstatt der zwei einbauen, damit man beide Varianten mit einem Port benutzen kann.

- 15kHz DVI-0 (x-v3)
- 15kHz DVI-0 (x-v2)
- 15kHz DVI-1 (x-v3)
- 15kHz DVI-1 (x-v2)
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
ReuentalOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 14, 2013 - 09:08 PM
Retrohling


Joined: Oct 16, 2011
Posts: 7



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Ach so, danke. Wollte wie gesagt auch schauen ob ich 240/288p rauskriege, und habe es per Modeline unter der Groovy Distro auch gerade erfolgreich getestet, was mich zusätzlich motiviert, mich näher mit Linux zu beschäftigen bzw. auf die neue Version deiner Distro zu warten.
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
zagadkaOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 15, 2013 - 05:58 PM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Bis die nächste Testversion raus ist kann es noch eine ganze Weile dauern. Mindestens bis Herbst.

Die Emulatoren in AGLAD sind alle auf 640x480 optimiert. Deswegen sollte man keine weiteren Modelines in dieser Version hinzufügen.
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
zagadkaOffline
Post subject:   PostPosted: Aug 19, 2013 - 08:32 PM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Zwei neue Pakete sind für die GNU/LINUX ARCADE DISTRIBUTION erschienen.

Nintendo Triforce Emulator (Dolphin Triforce branch v 3.0-698).

und Cannonball (enhanced Outrun Engine).

Bei Miss Mars auf YouTube wurden die Pakete bereits unter 15kHz getestet.

Triforce: http://www.youtube.com/watch?v=ipP4tWBflms

Cannonball:


Link
 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
zagadkaOffline
Post subject:   PostPosted: Sep 05, 2013 - 12:26 PM
Retroanfänger


Joined: May 12, 2013
Posts: 18



Highscores in 02/2017

Status: Offline
Neue Version v0.92b36 (03-sept-2013)

- "PAE freies" Kernel. Dadurch funktioniert die Distri jetzt auch mit alter Hardware (Notebooks, PCs etc.).
- 15 kHz Optionen erweitert/komplett überarbeitet. Betrifft das Bootmenü der Live-DVD und der Installation. Bei letzterer gibt es noch ein paar mehr Optionen zum Testen.
- Nintendo Triforce emulator (dolphin, Triforce branch) hinzugefügt. AGLAD unterstützt jetzt 60 Systeme.
- Weitere Emulatoren für den Betrieb am LCD Monitor oder Fernseher angepasst.


Es gibt wahrscheinlich nur noch eine inoffizielle Version zum Dowload, bei der alle Emulatoren vorinstalliert wurden. Es muss also keiner mehr Hand ans System anlegen und etwas nachinstallieren.

Mit den inoffiziellen Versionen habe ich nichts am Hut und ich biete auch grundsätzlich keine Downloads an.

 
 
 
 View user's profile Send private message Visit poster's website  
Reply with quote Back to top
bimjim
Post subject:   PostPosted: Sep 05, 2013 - 08:51 PM
Retromeister


Joined: Mar 05, 2007
Posts: 903



Highscores in 02/2017

ich bin echt gespannt! echt klasse! Smile
 
 
 
 View user's profile Send private message  
Reply with quote Back to top
Display posts from previous:     
Jump to:  
All times are GMT + 1 Hour
Post new topic   Reply to topic
View previous topic Printable version Log in to check your private messages View next topic
Powered by PNphpBB2 © 2003-2007 The PNphpBB Group
Credits
Valid HTML 4.01! [Valid RSS]
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 1998 - 2016 AEP Emulation Page.
You can syndicate our news via RSS using the file rss_en.xml for English headlines and rss_de.xml for German headlines.