Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Online Games
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS

Sega Genesis / Mega Drive / 32x / Mega CD

(742 total words in this text)
(82285 Reads)   Printer friendly page

16-bit Variante:
CPU: Motorola 68000 CPU mit
7.8Mhz und sekundären
Z80 4Mhz für Sound
reproduktion
RAM: 64Kb RAM
Farben: Maximal 64 farben aus einer
Palette von 4096.
Sega Mega Drive
Sega Mega Drive II
Sega CD Variante Zusatz::
CPU: 68000 CPU mit 12Mhz.
RAM: 120Kb cache für das 1x CD-ROM und extra 6Mbits RAM.
Sega Mega Drive CD
32X Variante Zusatz:
CPU: 2 32-BIT RISC prozessor mit 23Mhz,
RAM: 64Kb RAM
Farben: 32,768 Farben
Sega 32X Konsole
Verkaufte Geräte:ca. 30.8 Millionen
Anzahl Spiele:ca. 850

Geschichte:
Das Sega Genesis erschien Ende 1989. Es war die erste "wirkliche " 16-Bit Konsole. Im Gegensatz zur PcEngine, die lediglich eine 8-Bit Konsole war die 16-Bit Grafik verarbeiten konnte. Dagegen war es wirklich beindruckend wie schnell diese Sega-Konsole war. Später Sonic Technology genannt. Die 68000 CPU machte es möglich. In den Staaten verdrängte die Genesis (hier MegaDrive) die PcEngine und war ein harter Konkurent für das Snes, welches 2 Jahre später erschien. Bis heute erschienen in etwa 500 Titel für das Sega Genesis. Heutzutage muss es in etwa 23 Mio. Exemplare im Umlauf geben. Später kam eine tragbares Variante des Sega Genesis raus mit dem Namen (US) Nomad. Leider habe ich weder Bilder noch genauere Informationen über diesen Handheld.
1992 brachte Sega, das Sega CD raus. Zu diesem Zeitpunkt war das Genesis auf ihrem Höhepunkt. Sie hatte eine große Anzahl an Spielen und das Snes war gerade auf dem Markt erschienen und konnte nur wenige Spiele aufweisen. Eigentlich genau der richtige Moment, um aus der Welt der "low density cardriges " auszubrechen. Im Grunde genommen unterschied sie sich nicht allzusehr vom Original. Der CPU war etwas schneller gewoden, etwas mehr Ram, es gab jetzt scaling und rotation Effekte wie beim Snes und natürlich das CD-Rom Laufwerk. Das CD-Rom machte erste größere Spieleprojekte möglich. Trotzdem waren die meisten Spiele, die für das SegaCD erschienen, aufpolierte Versionen der Genesis Pendents (Earth Worm Jim: Spezial Edition, Sonic CD, u.s.w) oder einige Programme wie "Make My Video".

Der wirkliche Unterschied kam November 1994, mit erscheinem des 32X. Diese hatte einen richtigen 32-Bit Prozessor. Genau genommen waren es zwei. Es war keine eigenständige Konsole. Man steckte das Teil oben in den "Cardrige Slot" der Genesis und schon hatte man eine 32-Bit Konsole. Das hätte bestimmt Schwung in die Spiele gebracht, wenn sich das Ding verkauft hätte. Obwohl es jetzt wesentlich schneller laufen könnte erschienen kaum Spiele für das 32x und somit war das Ende für die 32x schon besiegelt. Beide Varianten (CD und 32X) werden heute ebenfalls nicht mehr produziert.

Einige Screenhots:
Sonic the Hedgehog
Sonic the Hedgehog
Streets of Rage 3
Streets of Rage 3
Shining Force 2
Shining Force 2 - Return of the King
Soleil
Soleil
Shining in the Darkness
Shining in the Darkness
Phantasy Star 4
Phantasy Star 4
Virtua Fighter (32x)
Virtua Fighter (32x)
Virtua Racing (32x)
Virtua Racing (32x)
Heart of The Alien (Sega CD)
Heart of The Alien (Sega CD)

© by AEP Emulation Page

  

[ Back to Museum | Sections index ]
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 1998 - 2018 AEP Emulation Page.
You can syndicate our news via RSS using the file rss_en.xml for English headlines and rss_de.xml for German headlines.