Großer Vergleichstest: Game Boy Color Emulatoren

NO$GMB:
Allgemein sehr gute Unterstützung trotzdem der Emulator lange Zeit nicht aktualisiert wurde. Nur Kirby's Tilt n Tumble lief nicht, mangels unterstützung für den Mapper und den Sensor, der vom Spiel verwendet wird. Ansonsten habe ich keine argen Fehler ausmachen können. Die GUI ist sehr merkwürdig. Zuerst fragte ich mich, ob es sich hier wirklich um einen Emulator handelt. Aber tatsache, es ist einer. Einstellungsmöglichkeiten sind gut und schnell gefunden.


Confusion:
Tja... da ist wohl nichts zu wollen. Der Sound Support ist unter aller Kanone. Bei einer MENGE von ROMs drehte der Sound Kernel schlicht durch. Kirby's Tilt n' Tumble lief garnicht. Abgesehen davon war der Sound Output hart an der Grenze der für meine Soundkarte erträglichen Lautstärke. Einstellungsmöglichkeiten sind okay, wie sie sind. Aber nicht übermäßig ergreifend.


SMYGB:
SMYGB zeichnet sich durch sehr einfache Bedienung aus. Leider fehlt die Einstellungsmöglichkeit für Tastenbelegung. Soundkernel arbeitet vollautomatisch. Leider fehlt SMYGB die erkennung für .gbc ROMs. Also muss man entweder umbenennen oder sich alle Dateien anzeigen lassen -- dann lassen sich auch Game Boy Color ROMs starten. Kompatiblität ist gegeben aber nicht übermäßig gut was die neueren Spiele betrifft (wie etwa Zelda: Oracle of Seasons/Oracle of Ages) oder auch Spiele mit gewissen Mappern oder Custom Hardware (etwa Kirby's Tilt n' Tumble lief garnicht)


GEX:
Ach du Schei..... sorry :) Aber Irgendwie bekommt GEX Soundmäßig garnichts auf die Reihe. JEDES Spiel kam bei mir als wirrwar an Tönen rüber. Die Grafik allerdings lief einwandfrei. Die Kompatiblität ist okay -- custom Hardware wird aber wie bei allen anderen bisher getesteten Emulatoren nicht unterstützt. Wohl der Grund, warum Kirby's Tilt n' Tumble nicht lief. Ansonsten lief eigentlich alles, was ich ausprobierte. Ohne Sound macht es aber nur halb so viel Spaß und dadurch, dass GEX seine eigene GUI ausbremst, kann ich ihm auch keine technische Einwandfreiheit artestieren.


KiGB:
Die GUI von KiGB ist gewöhnungsbedürtig. Zuerst wänt man sich in einer GUI die der von BGB ähnelt, dann, bei einem Rechtsklick ist es dann doch Eigenbau. Kompatiblität ist mittelmäßig. Mortal Kombat 3 lief garnicht, Teil 4 brachte den Emulator sogar zum Absturz mit einer Meldung "Illegal Opcode". Bei Kirby's Tilt n' Tumble war KiGB so freundlich gleich zu sagen, dass es das Modul nicht unterstützt ;) Aber dennoch hat KiGB seine Vorzüge. Die Spiele Zelda Oracle of Ages und Zelda: Oracle of Seasons liefen etwa beide einwandfrei. Auch sonst gab es unter den bekannten Spieleserien nicht viel zu meckern. Es lief einfach alles. Wer also so und so nur mit bekannteren Spielen rumdaddelt, wird auch an KiGB seine Freude haben. Besonders gut gefallen hat mir die Auswahl der "Game Boy Farben", die KiGB anstelle der eigenltichen Farben anzeigte. Es wirkte sehr überzeugend auf mich. Als einziger im Test verfügte KiGB über die Unterstützung des GB-Printers, was ein lustiges Gimik ist.


VGB:
Dank eines Freundes, der so gütig war, mir seinen leiweise zur Verfügung zu stellen, konnte ich auch VGB testen. Leider ist es aber nicht die aktuellste Version - aber was solls :) Von Speed Sync und Timing hat der Author dieses... öh... Machwerks wohl noch nichts gehört. Das Spiel von der Geschwindigkeit her richtig laufen zu lassen ist Einstellungssache und für die hab ich einige Zeit gebraucht - die Defaults sind ein Witz. Die GUI ist guter durchschnitt, wie man sie in einer Menge von Emulatoren heute findet. Ein nettes Feature ist, dass man die Sounds in Midi Dateien dumpen kann. Der Sound an sich ist so-lala. Klingt jedenfalls nicht wie ein echter Game Boy -- speziell im Bass fehlt einiges. Grafisch kann VGB hingegen überzeugen. Der Game Boy Modus (GB, GBC, SGB usw) wird automatisch erkannt. Außerdem ist VGB sehr kompatibel. Einzig Kirbys Tilt n' Tumble wollte nicht so recht, was aber wohl am fehlendem Custom Hardware Support liegen dürfte. Außerdem produzierte es arge Grafikfehler. Es ist allerdings kein Emulator, der sein Geld wert ist, zumal es Emus gibt, die noch einmal mehr leisten können und NICHTS kosten.


DBoy:
Die Sound Emulation ist solala, klingt in vielen Spielen nicht sehr überzeugend. Auch sonderlich kompatibel ist Dboy nicht mehr. Mortal Kombat 3 wollte bei mir überhaupt nicht richtig laufen. Ebensowenig die Tomb Raider Spiele oder Kirby's Tilt n' Tumble. Außerdem fehlt DBoy jegliche GUI. Einstellungsmöglichkeiten sind u.U. VIELLEICHT in der Datei dboy.def machbar. Zumindest die Steuerung meine ich dort gefunden zu haben. Ich habe mich allerdings nicht drangetraut ;) Wären guter Sound und Kompatiblität gegeben, hätte DBoy sicherlich seine Freunde, so bleibt er klar unter dem Durchschnitt dessen, was möglich ist.


BGB:
BGB präsentiert sich äußerst stabil. Mit einer GUI dessen Bedienung (wie schon bei KiGB erwähnt) komplett auf der Rechten Maustaste verborgen liegt. Die Kompatiblität ist sehr gut. Einzig Kirby's Tilt n' Tumble lief nicht, da der Mapper nicht unterstützt wird. Sound und Grafik sind ebenfalls nicht zu verachten. Außerdem bietet BGB einige Filter an. (Scanlines, usw) außerdem ist seine Link funktion für mehrspielerzwecke sicherlich nicht zu verachten. (Konnte ich mangels Mitspieler allerdings nicht testen).


GEST:
GEST ist der Beste Emulator im Test. Er ist beispielsweise einer der ganz wenigen Emulatoren, die den Bewegungssensor, der z.B. in Kirby's Tilt n' Tumble zum einsatz kommt, unterstützen. Die Kompatiblität ist spitzenklasse. Ich fand im Test kein Spiel, dass sich nicht starten ließ. Sound und Grafik sind ebenfalls obere Liga. Die Einstellungsmöglichkeiten sind zwar umfangreich, aber dennoch ist GEST einfach zu bedienen. Außerdem ist GEST äußerst stabil: Selbst kleinere Probleme waren für mich nicht auszumachen. Ein klarer Sieg, den er sich nur mit VBA teilen muß.


VisualBoy Advance:
VBA muß ich ein wenig anders werten, schließlich hat dieser als einziger, wie der Name schon vermuten läßt, Game Boy Advance Fähigkeiten. Von seiner Kompatiblität, dem Sound und der Grafik her liegt er mit GEST gleichauf. Es gab nichts ernsthaft zu beanstanden. Ebenso unterstützt er auch den Motion Sensor. Allerdings schließe ich seine Game Boy Advance Emulation vom Test aus, sonst wäre er sicherlich der beste Emulator im Test. Kleinere Instabilität wie in seiner letzten Version kann ich jetzt nicht mehr ausmachen. Also ist er auch technisch super. Seine Einstellungsmöglichkeiten liegen klar vor GEST, allerdings wirkt er dadurch auch ein wenig unübersichtlich.



Wertungen:
NO$GMB: (v2.5)
Confusion: (v0.5c)
SMYGB: (v0.20)
GEX: (v0.96)
KiGB: (v1.45)
VGB: (v2.1r)
DBoy: (v0.75c)
BGB: (v0.9)
GEST: (v0.72)
VBA: (v1.6)
7/10 Punkten
4/10 Punkten
7/10 Punkten
5/10 Punkten
8/10 Punkten
6/10 Punkten
4/10 Punkten
8/10 Punkten
10/10 Punkten
10/10 Punkten
Im Test benutzte ROM's:
Donkey Kong (V1.1) (JU) [S][!].gb
Donkey Kong Land (U) [S][!].gb
Donkey Kong Land 2 (UE) [S][!].gb
Donkey Kong Land 3 (U) [S][!].gb
Final Fantasy Legend (Sa-Ga) (U) [!].gb
Final Fantasy Legend II (Sa-Ga 2) (U) [!].gb
Final Fantasy Legend III (Sa-Ga_3) (U) [!].gb
Kirby's Tilt 'n Tumble (U) [C][!].gbc
Legend of Zelda, The - Oracle of Ages (E) (M5) [C][!].gbc
Legend of Zelda, The - Oracle of Seasons (E) (M5) [C][!].gbc
Mortal Kombat (U) [!].gb
Mortal Kombat II (U) [S][!].gb
Mortal Kombat 3 (U) [!].gb
Mortal Kombat 4 (U) [C][!].gbc
Mystic Quest (G) [!].gb
Nintendo World Cup (U) [!].gb
Super Mario Land (V1.1) (JUA) [!].gb
Super Mario Land 2 - 6 Golden Coins (V1.2) (UE) [!].gb
Super Mario Land 3 - Wario_Land (JUE) [!].gb
Super Mario Land 4 (J) [!].gb
Tomb Raider (E) (M5) [C][!].gbc
Tomb Raider - Curse of the Sword (U) [C][!].gbc
Warioland 2 (U) [C][!].gbc
Warioland 3 (J) (M2) [C][!].gbc
Getestet von: SLoQChaos
© by AEP



This article comes from AEP Emulation Page - Emulation News
https://www.aep-emu.de/