Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Super Mario Paint


Man wundert sich über garnichts mehr. Tanzmatten, Tennisschläger,
Bowlingkugel-steuerelemente, Kameras... Es gibt scheints nichts, was
es nicht gibt. Aber seinerzeit, als Super Mario Paint und damit die
Super-NES Maus das Licht der Welt erblickte war das schon eine kleine
Sensation. Lange Zeit habe ich mir darüber den Kopf zermartert, ob
man über dieses... öhm... Stück Entertainment überhaupt eine Bewertung
abgeben kann. Ich würde sagen ja, denn schließlich konnte man mit
Super Mario Paint so viel mehr machen, als nur striche auf weißen
Hintergrund malen. Stempeln, Vorlagen ausmalen... selbst eine Art sehr
simples Musikprogramm und eine Animierfunktion waren enthalten! Und
sollte einem mal langweilig werden, gab es eine Art von Pausenspiel,
bei dem man Als Mauszeiger eine Fliegenklatsche hat und sich gegen
Mücken und allerlei Ungeziefer zur Wehr setzen muss.

Schon das normale Malprogramm war mit lustigen Gimmicks und sinnvollen
Funktionen gespickt. Eine brauchbare Auswahl von Farben, Mosaiken und
Mustern stand zum vermalen bereit. Genauso, wie ein Radiergummi,
Rückgängigfunktion, besagten Stempel, Ausfüllfunktion und noch eine Hand
voll mehr stand den Kreativen zur Verfügung.

Im Animierprogramm konnte man bestimmte Dinge über ein kleines Feld
laufen lassen und beliebig verändern. Dieses Feld wurde anschließend
in das Standbild eingeblendet. In Verbindung mit den Stempeln von
Nintendo Sprites konnte man damit einige lustige Animationen einfügen.
(Ich hatte zum Beispiel mal viel Spaß mit einer Streetfighter
Animation, bei der ich Nintendo Figuren aufeinander losgehen
ließ... Jahre vor Super Smash Bros. - bin ich n' Guru oder Was?! :D)

Im Musikstudio schließlich bekam man verschiedene Nintendo Sprites
(u.a.) die jeweils für bestimmte Instrumente bzw SoundFX standen und
musste sie in eine Art virtuelles Notenheft einfügen. Das abgespielt
ergab entweder ein tongeklimper oder Musik, je nach Begabtheit. :)

Aus heutiger sicht ist Mario Paint wohl nur noch eine merkwürdigkeit
aus dem SNES Zeitalter, aber ich fand es lustig und sein Geld wert...
Wie weit das am Emulator rüber kommt, müsst ihr selbst heraus finden!
:o) In der eigenen SNES Sammlung macht dies zumindest aus technischer
Sicht einen guten Eindruck.



© by AEP

 


Added:  Wednesday, January 14, 2004
Reviewer:  Chaos
Score:
Related Link:  NOE Website
hits: 11662
System: Nintendo SNES
  

 
Posted by Anonymous on Jul 19, 2004 - 03:56 AM
My score: