Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Nintendo Worldcup


Ich kann mich noch zu gut daran erinnern, wie ich damals vorm NES gesessen und tränen gelacht hab. Der Comedyfaktor von diesem Sportspiel ist einfach gigantisch gewesen. Jedenfalls wenn man auf Slapstick steht. Wie gut, dass dieses Spiel nicht Nintendo Worldcup Soccer hieß, denn das wäre als Titel irreführend gewesen. Hier bekommt man eher den größten Foul Marathon, den die Welt je gesehen hat! Man wählt eine Mannschaft, wobei die verschiedenen Länder sich eigentlich nur in Aussehen der Protagonisten und der Wirkweise des Super Shots (dazu später mehr) unterschieden. Dann wählt man seine Taktik, wobei man damit nur den Schwierigkeitsgrad verändert. (Tackle: Ja/nein, etc.)

Dann steht man auf dem Fußballplatz oder sollte ich sagen: Auf dem Schlachtfeld? Denn was man hier geboten bekommt ist eigentlich ein Gemetzel. Was im Tactics Menu noch als Tackle bezeichnet wird, sollte man eher einen ausgewachsenen Bodycheck montale nennen :D Jedenfalls geht das Opfer dabei für kurze Zeit KO. Wenn jemand öfter etwas abbekommen hat, dann bleibt er entgültig liegen. Das Ziel ist simpel den Ball ins Tor zu bringen, doch dafür ist einem hier jedes Mittel recht. Es wird gefoult was das Zeug hergibt! Ziemlich schnell bekommt man auch den Spezialschuss heraus. (A & B gleichzeitig drücken) - der so entstehende Supershot ist absolut unwiederstehlich, jeder der sich dieser Kanonenkugel in den Weg stellt, lernt fliegen oder wird zumindest zu Boden gestreckt. Und der Ball fliegt aufs Tor. Der Punkt ist in 95% aller Fälle sicher. Allerdings klappt der Schuss nur zwei mal pro Halbzeit. Also muss man einen Weg finden, den Torwart und die Abwehr auszutricksen. Okay, das war nicht wirklich schwer, denn von KI fand man keine Spur ;)

Grafisch war Nintendo Worldcup für NES Verhältnisse ok. Die Figuren sahen zwar alle relativ gleich aus, bis auf Klischees die erfüllt werden mussten, aber waren ziemlich cool in Szene gesetzt. Die verschiedenen Fußballplätze sahen nicht überaus mitreißend aus, besaßen aber ihre netten Eigenheiten, wie etwa komplett vereist zu sein (was eine nette Rutschpartie bringt, wenn jemand gefoult wird) oder betoniert. (Wobei das einfach nur unschön aus sieht...) Die letzte Variante waren aus dem Boden ragende Steinbrocken, die dich schmerzhaft zu Fall bringen konnten. (und es mit den Computerfiguren des öfteren machten, mangels ausgeklügelter KI :))) Da das Bild natürlich nicht den ganzen Fußballplatz umfassen konnte, Scrollte es immer dem Ball hinterher. Wenn man selber nicht wusste wo man abgeblieben war, genügte ein Blick auf die unten eingeblendete Karte, um sich zurecht zu finden.

Der Sound war passend und wusste durch stylische FX (wie etwa den Superschuss, der auch wirklich super rüberkommt, oder die brutalen Knock Out Geräusche) und rockige Musik als Hintergrundbemalung zu überzeugen. (Gerade bei dieser Art zu -- öhm -- spielen war das auch
überaus passend.)

Schon der Singleplayer Modus wusste zu überzeugen, aber der Multiplayer Modus war der Überbrüller. (Schließlich ist Schadenfreude immer noch die schönste Freude :o) Bis zu drei Freunde (wenn man das Super Tab und die entsprechenden Controller hat) können mitspielen, mit- oder gegeneinander.

Man kann wohl ohne Lug behaupten, dass Nintendo Worldcup eines der besten Sport Spiele auf dem NES war (wenn man Sportschlägereien dazu zählen darf ^^) Langzeitmotivation war auf jeden Fall vorhanden und die Aufmachung tat sein übriges, diesem Spiel eine große Fangemeinde zu verschaffen, zu der auch ich mich zähle.

 


Added:  Friday, January 09, 2004
Reviewer:  Chaos
Score:
hits: 7702
System: Nintendo NES