Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Online Games
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS

 

 

Alex Kidd in Miracle World

Alex Kidd in Miracle World

Ich möchte mich einmal zur Spiel-Figur Alex Kidd auslassen, dabei soll es insbesondere um das Spiel Alex Kidd in Miracle World gehen. Diese Spiel-Figur - Alex Kidd - erblickte 1986 das Licht der Welt und erschien zunächst ausschließlich auf dem Master System unter dem Namen Alex Kidd in Miracle World.

Weitere Titel auf dem Master System und anderen SEGA-Konsolen/Automaten sollten folgen:

Master System I und II:
Alex Kidd BMX Trial (1987)
Alex Kidd and the Lost Stars (1989)
Alex Kidd in High-Tech World (1989)
Alex Kidd in Shinobi World (1990)

SEGA Mega Drive (Genesis):
Alex Kidd and the Enchanted Castle (1989)

Sega Pico:
Smart Alex and Smart Alice: Curious Kids (1996)

Arcade:
Alex Kidd - The Lost Stars (1986)

Was ist Alex Kidd?

Ein Spiel;-)

Alex Kidd gehört im Prinzip zur Familie der Jump n' Runs, wobei es meiner Meinung nach kein gewöhnliches Jump n'Run ist, da der Spieler während des Spiels die Möglichkeit hat, durch kleinere strategische Elemente das laufende Spiel zu beeinflussen. So ist es zum Beispiel in mehreren Levels - stets zu Anfang des Levels - möglich, "Werkzeuge" oder z. B. ein Extraleben zu kaufen. Das Geld sammelt der Spiel in den einzelnen Levels.

Alex Kidd in Miracle World

Hintergrund:

Aber erstmal ein wenig zur Hintergrund-Geschichte des Alex Kidd:

Alex Kidd lebte vor vielen Jahrhunderten auf dem Planet Aries, wo er sieben Jahre auf dem Mount Eternal verbrachte, um sich die überlieferte Kunst Shellcore anzueignen. Diese Kunst machte es demjenigen, der sie beherrschte, möglich, Felsen zu zertrümmern.

Nachdem er diese Kunst erlernt hatte, machte sich unser Freund Alex auf den Weg zurück in die Heimat und traf dabei auf einen sterbenden Mann, der ihm berichtete, daß die Stadt Radaxian kurz davor stehen würde, ins Verderben zu rutschen. Übeltäter des ganzen sollte ein gewisser Janken der Große gewesen sein. Bevor der Mann starb, übergab er Alex noch eine Landkarte und ein Sonnenstein-Medaillon.

Hier beginnt dann auch schon der Part des Spielers. Dieser hat nun die Aufgabe durch Miracle World zu reisen und Janken den Großen in die Flucht zu schlagen.

Beispiele für die Werkzeuge:

Motorrad
Mit einem Motorrad besitzt Alex die Fähigkeit über hohe Abgründe zu springen, außerdem wird jeder Gegner bei direktem Kontakt mit dem Motorrad (sprich der Spieler überrollt ihn) um die Ecke gebracht. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn rote Kugeln auftauchen. Diese Kugeln fristen in Bodennähe ein eher "statisches" Dasein. Berührt Alex diese Kugeln mit seinem Motorrad, löst sich dieses umgehend auf und es geht für Alex vorerst zu Fuß weiter.

Peticopter
Beim Peticopter handelt es sich um einen Einmann-Helicopter, dessen Rotor durch eine Fahrrad-ähnliche Apparatur angetrieben wird. Mit diesem Gerät ist es Alex möglich die Levels auf dem Luftweg zu durchqueren. Vorsicht ist allerdings geboten, wenn graue Blöcke auftauchen. Beim Kontakt mit diesen löst sich Alex' Helicopter auf und es geht zu Fuß weiter.

Rennboot
Dieses Verhält sich ähnlich zum Motorrad. Der Hauptunterschied besteht darin, daß man im Rennboot die Möglichkeit besitzt auf Gegner zu schießen. Bei Kontakt mit einem Gegner oder Block ist der Spaß zu Ende und es gilt im "Tauchmodus" den Rest des Levels zu erkunden.

"magische Armbänder"
Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten. Mal erwirbt man ein Armband, womit Alex die Möglichkeit hat, sich für eine kurze Zeit unsichtbar zu machen. Dann gibt es noch ein Armband, das Alex ermöglicht zu schießen. usw.

Blöcke:

Im Spiel trifft der Spieler auf verschiedene Arten von Blöcken. Da wären im einzelnen:

- braune Blöcke
Diese kann Alex durch einen gezielten Faustschlag zerschlagen.

- graue Blöcke
Diese sind unzerstörbar und gefährlich für Motorrad und Peticopter

- rote Kugeln
Diese sind unzerstörbar und gefährlich für Motorrad und Peticopter

- Blöcke mit einem eingravierten Sternchen
Diese Blöcke sollte Alex zerschlagen, um an das Geld, das dort beherbergt wird zu gelangen.

- Blöcke mit einem Fragezeichen
Diese Blöcke sind mit Vorsicht zu genießen, da sie entweder einen kostbaren Schatz (z. B. ein Extraleben) oder aber ein geistähnliches Monster enthalten, das den Spieler so lange verfolgt bis er dieses abhängen kann.

- Blöcke mit einem eingravierten Totenkopf
Diese Blöcke dürfen auf keinen Fall berührt werden, da sich hier immer dieses geistähnliche Monster versteckt hält.

Schnick, Schnack, Schnuck-Match

Ja, ihr habt richtig gelesen. Ab und an kommt es vor, daß ihr einen Endgegner in Form eines Schnick-Schnack-Schnuck-Spiels schlagen müßt. Gewinnt ihr gegen den jeweiligen Endgegner zwei Partien, dann besiegt ihr ihn dadurch, verliert ihr hingegen zwei Partien, wird euch ein Leben abgezogen.

Alex Kidd in Miracle World

Urteil:

Für mich zählt Alex Kidd zweifelsohne zu den ganz großen Klassikern des Genres, denn durch den charmanten Charakter des Spiels (liebevoll gezeichnete Sprites, schöne Hintergründe, abwechslungsreicher Spielverlauf) fühlt sich der Spieler immer wieder eingeladen, in Alex' Welt einzutauchen und erneut ein Abenteuer zu bestehen. Nicht umsonst war Alex Kidd bis zum Erscheinen des blauen Igels Anfang der 90er das Maskottchen von SEGA. Schade ist, daß es seit den frühen 90er still um unseren Freund Alex wurde und er im Gegensatz zu Mario und Sonic nie wieder die Chance bekam, ein erneutes Abenteuer zu bestehen.

 


Added:  Wednesday, November 23, 2005
Reviewer:  Monk
Score:
hits: 20162
System: Sega Master System
  

 
Posted by mirmok on Aug 24, 2006 - 06:28 PM
My score:

oh mann.. das waren noch zeiten.. ich hatte das damals auf meinem ersten master system. da war das spiel noch in der konsole intigriert !! einfach nur geil und jetzt wo ich mir wieder einmal die bilder vor augen halte denke ich an die tolle zeit zurück an wie oft ich geflucht habe weil ich so oft krepiert bin, denn das spiel ist doch knackig aber schaffbar. ich sag nur SCHNICK - SCHNACK - SCHNUCK !! da ich von der damaligen zeit aus gehe und das mastersystem ja grafisch und spielerisch besser spiele hatte so ist es denn noch ein gutes spiel daher bekommt es von mir eine 7 als Wertungs note
All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 1998 - 2018 AEP Emulation Page.
You can syndicate our news via RSS using the file rss_en.xml for English headlines and rss_de.xml for German headlines.