Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Online Games
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS

 

 

Castlevania Symphony of the Night

Genre: Action Adventure
Entwickler: Konami
Erschienen: 1998
System: Playstation


Castlevania Symphony of the Night ist eines der interessantesten Playstation Action Adventuresl die jemals erschienen sind. Konami mischte Plattform Elemente mit Rollenspiel zusammen und entwickelte eines der besten Spiele überhaupt. Der geniale Soundtrack und vor allem die total durchdachte Story, machen aus diesem Spiel ein echtes Highlight. Richter Belmont besiegte vor genau fünf Jahren den bösen und hinterhältigen Fürst Dracula in einem unbeschreiblichen Kampf auf Leben und Tod. Nach diesem Kampf dachte Belmont, der Vampir wäre für weitere 100 Jahre verbannt. Vor nicht allzu langer Zeit jedoch verschwand Richter und kurz danach tauchte wieder das grässliche Schloss von Dracula auf. Eine mutige Frau Namens Maria Renard, die Belmont damals bei der Vernichtung von Dracula geholfen hatte, ist nun auf der Suche nach Richter und vermutet ihn jetzt im Schloss zu treffen. Trotzt der großen Gefahr, beschließt sie das Schloss von Dracula zu besuchen in der Hoffnung, dass sie den Richter Belmont begegnet. Das Erscheinen von Draculas Schloss hat jedoch eine andere Gestalt aufmerksam gemacht. Alucard, der Sohn Draculas, half vor genau dreihundert Jahren Ralph Belmont bei der Vernichtung seines Vaters und legte sich dann zur ewigen Ruhe. Als er jedoch das große Schloss am Himmel entdeckte, wusste ganz genau dass sein Vater wieder was Böses vorhat. So beschließt er in das Schloss einzudringen und seinen Vater ein für alle Mal das Handwerk zu legen…


Als ich Castlevania Symphony of the Night zum ersten Mal gespielt habe, da war ich total begeistert. Das Spiel fesselt einfach von der ersten Spielminute an. Wie ihr sicher wisst zählt die Castlevania Serie (In Japan Akumajo Dracula) wohl zu den bekanntesten und beliebtesten Videospielen. Nach den vielen genialen Episoden auf den unterschiedlichsten Systemen, entschied sich Konami Castlevania auch für den PC-Engine rauszubringen. Diese Version ist übrigens ein reines japanisches Spiel welches damals überraschender Weise eine deutsche Sprachausgabe bekommen hat. Das Spiel bot zwar nicht ganz die wunderbare Castlevania Atmosphäre, war aber dennoch eine Klasse für sich. Im Jahre 1998 ist Castlevania auch auf der Playstation erschienen und wurde von den Fans zu den besten Castlevania Teil der Serie gewählt. Bis heute noch ist Castlevania Symphony of the Night ein echtes Highlight.


Castlevania Symphony of the Night spielt sich eigentlich genauso wie die Vorgänger. Allerdings haben die Spielehersteller von Konami dem Spiel jede Menge Rollenspiel Elemente eingefügt. Der Spieler schlüpft in die Rolle von Alucard, einen Sohn von Dracula, der nach der Wiederbelebung seines Vaters aus seinem Grab stieg um seinen Vater noch einmal herauszufordern und ihn ein für alle Mal in die Ewigkeit zu verbannen. Unser Held entwickelt sich dank der Erfahrungspunkte, die seine besiegten Gegner hinterlassen, im Laufe des Spieles immer weiter. Der Spieler kann eine große Anzahl an Waffen, Rüstungen und Utensilien finden die unser Held dann ausrüsten und einsetzen kann. Was mir jedoch sehr an Castlevania gefallen hat, sind die spezielle Orbs die man im Spiel finden kann. Diese Orbs ermöglichen Alucard sich in unterschiedliche Gestalten zu verwandeln oder geben ihm spezielle Fähigkeiten. Außerdem bietet das Spiel ein verschachteltes Leveldesign mit einer einbelndbare Schlosskarte und vielen Speicher Räumen. Konami mischte die üblichen Jump´n Run Elemente mit vielen Rollenspiele Elementen und entwickelte ein wirklich geniales Rollenspiel der ganz besonderen Art.


Technisch gesehen ist Castlevania Symphony of the Night gut ausgefallen. Die farbenfrohe 2D Grafik bietet jede Menge 3D Effekte und jede Menge Details. Für viele kann vielleicht die Grafik etwas altmodisch wirken aber ich finde dass diese Grafik irgendwie zu Castlevania passt. Viele Räume wurden im Spiel so detaliert gemacht dass man einfach nur staunen kann. Was mich jedoch sehr beeindruckt hat, sind die vielen Zwischen und Endgegner im Spiel die wirklich genial gelungen sind. Diese gemeinen Dämonen strecken sich teilweise auf über 4 Bildschirme. Aber nicht nur die Endgegner sonder auch die einzelnen Abschnitte und die normalen Gegner wurden einfach genial gezeichnet. Die Animationen wirken einfach einzigartig und die zum Teil grusselige Grafik trägt noch zusätzlich zu Atmosphäre bei. Das Beste jedoch an Castlevania ist der Soundtrack. Wenn es Secret of Mana für das Super Nintendo nicht gäbe, dann wäre für mich der Soundtrack von Castlevania mit Abstand der beste von allen Videospielen. Schon die alten Castlevania Teile haben beeindruckende Musiken geboten und auch mit Castlevania Symphony of the Night hat Konami bewiesen dass sie unglaublich fähige Komponisten haben. Ich finde man kann den Soundtrack gar nicht mehr mit normalen Maßstäben vergleichen denn die Sounduntermalung bietet Klassik, Rock und Techno Elemente und das noch in bester Soundqualität. Das Geniale daran ist, dass jedes Lied zu jedem Abschnitt passt und gleichzeitig für eine geniale Unterhaltung und sogar für eine unglaubliche Atmosphäre sorgt. Vor allem das klassische Lied „Dance of Gold“ und die Abspann Musik „I am the Wind“ von Konamis Produzentin Rika Muranaka, sorgt für jede Menge Augentränen. Ich persönlich habe mir den Soundtrack geholt und kann mich nur glücklich schätzen. Von daher kann ich den Soundtrack nur weiterempfehlen. Meiner Meinung sollte dieser Soundtrack in jedem Regal der Rollenspiel und Castlevania Fans liegen. Natürlich wollen wir auch nicht die Steuerung vergessen die meiner Meinung nach genial ausgefallen ist. Alucard lässt sich wunderbar durch das gesamte Schloss steuern. Das Hauptmenü ist zwar ein bisschen billig gestaltet, dafür aber sehr informativ und vor allem sehr übersichtlich. Die einzelnen Untermenüs sind wunderbar gestaltet worden. Aber nicht nur die einzelnen Menüs sondern auch die spezielle Angriffe lassen sich einfach und ohne Probleme ausführen.


Allerdings hat Castlevania auch seine Schwächen die ich hier wirklich ungern erwähne. Die meisten Szenen treiben die total durchdachte Story weiter und werden von einer Sprachausgabe unterlegt. Vergleicht man jedoch die westlichen Versionen mit der japanischen Synchronisation, wirken die westlichen jedoch ziemlich gestelzt. Da aber die Wahl der Stimmen echt klasse gelungen ist, hat man sich auch daran schnell gewöhnt. Außerdem bietet die Pal Version eine total schlechte Pal Anpassung. Die Balken sind total dick und Alucard bewegt sich oft sehr langsam durch das Schloss. Damals bot Street Fighter 2 für das Super Nintendo ebenfalls so eine schlechte Pal Anpassung. Deswegen hab ich mir die Amerikanische Version von Castlevania Symphony of the Night geholt. Ansonsten kann man Castlevania Symphony of the Night eigentlich nichts vorwerfen. Das Spiel bietet eine total durchdachte Storyline und vor allem jede Menge Geheimnisse. Ich frage mich sogar bis heute noch wie die Programmierer es geschafft haben, in einen Schloss so viele Secrets zu programmieren. Die Geheimnisse sind außerdem noch wunderbar versteckt und sorgen für jede Menge Spielspaß. Im Spiel findet man nicht nur die speziellen Orbs sondern auch die so genannten Familiärs. Familiärs sind kleine Wesen die Alucard während des Abenteuers mit seinen Fähigkeiten unterstützen. Es gibt sieben verschiedene Familiärs zu finden. Besonders klasse fand ich auch die große Anzahl an Fähigkeiten die unser Held im Spiel einsetzen kann. Das interessanteste dabei ist, dass fast jede Waffe, die im Spiel gefunden wurde, eine spezielle Fähigkeit besitzt die man selbst herausfinden muss. So kann man zum Beispiel mit einen Juwelenschwert Goldstücke zaubern oder mit dem Feuerschwert einen Feuerangriff ausführen. Ansonsten kann Alucard zehn außergewöhnliche Zaubersprüche wie zum Beispiel „Soul Steal“ oder „Meta Morphossis“ erlernen bei denen man die Tastenkombination ebenfalls selbst herausfinden muss. Außerdem hat sich Konami eine ganz interessante Idee ausgedacht. Im Spiel findet man einen bestimmten Gegenstand(ich verrate euch nicht welchen) mit den man das ganze Schloss Kopfüber umdrehen kann, wenn man mit dem Gegenstand den letzten Endgegner besiegt. Dann fängt nämlich alles von neu an nur mit völlig neuen Geheimnissen und Endgegnern. Natürlich könnt ihr auch das Schloss wieder in die ursprüngliche Position verwandeln um das Spiel komplett auf Zweihundert Prozent zu bringen. Ihr glaubt gar nicht wie euch Castlevania fesseln wird. Die vielen Geheimnisse motivieren einfach zum Weiterspielen. Im Jahre 1998 erschien in Japan übrigens eine Umsetzung für Sega Saturn, die mit Maria und Richter zwei von Anfang an wählbare Charaktere und einen völlig neuen Soundtrack geboten hat. Allerdings war es auch der letzte Castlevania in 2D Grafik da die folgenden Nintendo 64 Titel komplett in 3D programmiert wurden.


Zusammengefasst ist Castlevania Symphony of the Night eines der besten Playstation Spiele überhaupt. Die detalierte Grafik und der geniale Soundtrack machen aus diesem Spiel ein unbeschreibliches Meisterwerk. Das abwechslungsreiche Spielprinzip fesselt für viele Stunden und die leichte Steuerung sorgt für eine präzise Kontrolle. Durch die geniale Storyline und durch die unglaublich vielen Geheimnissen und Aufgaben ist Castlevania Symphony of the Night ein Meisterwerk von Konami. Trotzt der schlechten Pal Anpassung sollte Castlevania Symphony of the Night in jeder Rollenspiel Sammlung dabei sein. Ein muss für jeden Rollenspiel und Castlevania Fan.


Written by Rpgmaniac-No1
"LWR" RPGforever

 


Added:  Saturday, June 05, 2004
Reviewer:  Rpgmaniac-No1
Score:
hits: 16733
System: Sony Playstation
  

 
Posted by Anonymous on Jul 05, 2005 - 02:09 PM
My score:

Eines der besten Castlevania Teile mit vielen RPG Elementen! Ein Alltime Classic!!! Viel Liebe zum Detail und natürlich genialer Soundtrack wie er in jedem Castlevania nicht wegzudenken ist. Greetz CyKen
 
Posted by Anonymous on Mar 16, 2005 - 02:54 PM
My score:

Geiles Game!!
 
Posted by Anonymous on Jan 09, 2005 - 04:22 AM
My score:

 
Posted by Anonymous on Jan 02, 2005 - 09:51 AM
My score:

All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest © 1998 - 2018 AEP Emulation Page.
You can syndicate our news via RSS using the file rss_en.xml for English headlines and rss_de.xml for German headlines.