Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Bare Knuckle 2

Streets of Rage 2

Genre:Beat'em Up
Herstellungsjahr:1992
Hersteller:SEGA


Der erste Teil von STREETS OF RAGE (in Japan als BARE KNUCKLES bekannt) war derart erfolgreich, daß SEGA ein Jahr später einen Nachfolger nachschob. Auch STREETS OF RAGE 2 erschien wieder für alle SEGA Systeme, also Mega Drive, Master System und das Handheld Game Gear. Zunächst schauen wir uns aber erst einmal die Mega Drive Version an und kommen erst zum Schluß des Reviews zu den 8 Bit Fassungen.

Nachdem wir im ersten Teil der STREETS OF RAGE Reihe den fiesen Bombenleger in seine Schranken gewiesen haben, dürfen wir uns diesmal mit einer Entführung herumschlagen. Es wurden nämlich der Oberbürgermeister von Miesbach entführt (natürlich war es eine andere Stadt) und nun versucht eine große Verbrecherbande die Öffentlichkeit zu erpressen (Dieses Setting erinnert mich irgendwie, an den alten Witz mit Alfred Dregger, der von Kidnappern entführt worden ist. Die Täter verlangen fünf Millionen, sonst lassen sie ihn wieder laufen). Unsere Aufgabe ist es nun uns durch einige Level durchzukämpfen und zum guten Abschluß dem Boss der Bande die Bedeutung des oberbayrischen Watschenbaums zu erläutern. Man kann wie beim ersten Teil auch zu zweit zu dieser Rettungsmission aufbrechen. Als Kämpfer stehen uns diesmal sogar vier Recken zur Auswahl : eine stinknormaler Muskelprotz, ein fixer Kickboxer, ein kleine Martial Arts Lady und eine kleiner Roller Boy. Es ist also für jeden Geschmack etwas dabei. Alle Kämpfer unterscheiden sich in ihrer Handhabung und haben bestimmte Stärken und Schwächen. Auf geht's!

In den Stages darf man sich mit Gangmitgliedern, Punks und Peitschenladies vergnügen. Diese verfügen jeweils über bestimmte Angriffsarten und sind auch unterschiedlich hart im Nehmen. Damit die zarten Händchen unserer Helden nicht übermäßig belastet werden, können wir beherzt auf die unterschiedlichsten Utensilien zurückgreifen. Hier wird alles geboten, was man sich als Gewaltfanatiker nur vorstellen kann, so zum Beispiel Chakkos, Totschläger, Messer, Brechstangen und Baseballschläger. Außerdem lassen sich auch noch andere Extras finden, wie Essen zum Energie auffüllen oder Wertgegenstände für die Score. Dazu muß man meistens Telefonzellen, Briefkästen und anderes Interieur zertrümmern. Aber auch ohne Hilfsmittel ist man bei STREETS OF RAGE 2 ganz gut gewappnet. Denn wir können über eine ansehnliche Fülle an Schlägen und Tritten verfügen. Spielt man zu zweit steht auch noch eine Team Combo Attacke zur Verfügung. Die alte Smart Bomb wurde duch Super Angriffe ersetzt, die für jeden Kämpfer unterschiedlich aussehen. Die attraktive Dame wirft einen Feuerball aus den Hüften, während der Kickboxer seine Gegner mit einem Aufwärtshaken à la STREET FIGHTER 2 vermöbelt. Leider unterliegen auch die Spezialattacken dem Gesetz der begrenzten Lebensenergie und sind nach kurzer Zeit verbraucht.

Spielerisch hat sich bei STREETS OF RAGE 2 also nicht allzu viel geändert. Auch in der technischen Umsetzung ist eigentlich alles beim Alten geblieben. Gescrollt wird sowohl horizontal als auch diagonal. Die Sprites sind noch besser gezeichnet worden und bietet gute Animation. Die Stages wurden noch abwechslungsreicher gestaltet. Daneben bietet STREETS OF RAGE 2 selbstverständlich die zu erwartenden Verbesserungen im Bereich Grafik und Sound. Nur hat leider diesmal nicht Yuzu Koshiro den Taktstock geschwungen, was man auch aus der nicht ganz so einfallsreichen Hintergrundmusik heraus hört. Ansonsten wurde noch kräftig am Gameplay gefeilt. STREETS OF RAGE 2 ist definitiv ein würdiger Nachfolger geworden. Beat'em Up Fans können im wahrsten Sinne des Wortes bedenkenlos zuschlagen. Die Versionen für das Master System und das Game Gear verzichten wie bei Teil 1 auf den Zwei Spieler Modus und bieten hardwarebedingt deutlich schwächere Grafik und Sound. Trotzdem kann ich auch hier STREETS OF RAGE 2 bedenkenlos empfehlen.

 


Added:  Friday, April 09, 2004
Reviewer:  AJM/FTL
Score:
hits: 2889
System: Sega Genesis / Mega Drive
  

 
Posted by Anonymous on Aug 30, 2005 - 08:54 PM
My score:

wo kann man es runter laden ???????