Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Slap Shot

Slap Shot

Genre:Sport
Herstellungsjahr:1990
Hersteller:SEGA


Die Eishockey Saison ist gerade vorbei und für den TEV Miesbach war die letzte Spielzeit mehr als durchwachsen. Da paßt es doch, wenn ich mir mal ein durchschnittliches Spiel, das sich dieser Sportart widmet, näher betrachte. SLAP SHOT gehört in die Reihe der SEGA Inhouse Sportproduktionen für das Master System. Es gehört zu den Spielen, bei denen ich mich später gefragt habe, warum ich dafür Geld ausgegeben habe. Na ja auch die Entwickler von SEGA haben ihre Schwächen und Icehockey ist ja nicht gerade der japanische Nationalsport. Außerdem ist es eine große Herausforderung ein gutes Eishockey Spiel zu programmieren, denn viele Spielelemente müssen genau justiert werden um Spielspaß zu garantieren.

Bei SLAP SHOT von SEGA auf dem Master System kann man als Spieler eine Liga ausspielen oder aber nur so ein Bißchen zum Training spielen. Wenn man einen zweiten Mann oder eine Frau zur Verfügung hat, kann man auch gegen einen menschlichen Gegner auf dem Eis zum Duell antreten, was deutlich mehr Spielspaß bringt als alleine. Bevor es aber losgeht, muß man sich noch eine Mannschaft aus drei Ligen gewählt werden. Es sind so ziemlich alle Eishockey Nationen vertreten. Je nach Team sind auch die Stärken und Schwächen verschieden, jedenfalls in der Theorie. Die Mannschaften unterschieden sich in Speed, Power und Balance. Diese Eigenschaften sind alle gleich wichtig, denn alle machen sich im Spiel mehr oder weniger stark bemerkbar. Vor allem die Balance schlägt stark ins Gewicht, ist diese nämlich nur drittrangig, fallen unsere Spieler bei so ziemlich jedem Rempler ordentlich auf die Nase.

Sind die Mannschaften gewählt geht es endlich los. Sind die Spieler endlich auf dem Eis, fällt das Flackern des Bildschirms negativ auf. Teilweise sind die Sprites fast nicht mehr zu erkennen. Auf Dauer sollte man sich einen Termin beim Augenarzt geben lassen. Etwas besser ist das Game Play. Die Spieler, auch der Torwart, lassen sich mittels der zwei Feuerknöpfe recht gut steuern. Den Puck zu Passen ist kein Problem und mit harten Checks kann man seine Gegner tüchtig auf das Eis befördern. Realismus ist nicht gerade eine Stärke von SLAP SHOT. Fouls werden nicht geahndet, Abseits wird ignoriert und Strafzeiten für Schwerenöter fallen komplett aus. So geht die taktische Note im Eishockey verloren. Zu oft sollte man aber nicht foulen, denn die eigenen Spieler fliegen dabei oft genug selber auf die Schnauze. Das kostet teure Zeit und bedeutet meistens auch gleichzeitig Puckverlust. Fällt ein Tor, wird man mit immer den selben Standardwiederholungen abgespeist.

Grafisch geht SLAP SHOT eigentlich in Ordnung. Das Flackern geht aber ordentlich auf die Nerven. Der Sound und die Musik ist ebenfalls keine Glanzleistung. Es düdelt immer ein und dieselbe Melodie herunter. SLAP SHOT kann sich definitiv nicht mit den Konkurrenzprodukten auf dem Nintendo Entertainment System messen, wie zum Beispiel BLADES OF STEEL oder Nintendos grandioses ICEHOCKEY. Trotz der Konkurrenz und den deutlichen Mängel, kann SLAP SHOT durchaus für Unterhaltung sorgen. Ein Pflichtkauf ist das Modul also eindeutig nicht, dazu wird zu wenig geboten. Auch bei den Regeln des schnellen kalten Sports hätten die Entwickler von SEGA besser recherchieren müssen. Von einer anspruchsvollen Eishockey Simulation kann wirklich nicht die Rede sein. Eher Finger weg!

 


Added:  Friday, April 09, 2004
Reviewer:  AJM/FTL
Score:
hits: 2403
System: Sega Master System
  

 
Posted by Anonymous on Aug 10, 2004 - 11:34 PM
My score:

asdf