Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Wanted

Wanted

Genre:Shooter
Herstellungsjahr:1989
Hersteller:SEGA


Bei WANTED aus dem Hause SEGA für das Master System gilt es wieder einmal Recht und Ordnung zu bewahren. Die Entwickler von SEGA wollten mit diesem Spiel die Besitzer der Lichtpistole (SEGA Light Gun) für das Master System unterstützen. So griffen sie auf das naheliegende Wilder Westen Thema zurück und strickten eine nette 3D Ballerei. Um bei WANTED den bösen Buben zu bestrafen und den gerechten Gang der Dinge entgegen zu führen muß beherzt zur Lichtpistole greifen. Dazu schlüpft man in die Rolle eines Cowboys im Wilden Westen und kämpft gegen eine Bande gerissener Ganoven, die auch jedem Karl May Film zur Ehre gereicht hätten. Mit einen Smith & Wesson Revolver bewaffnet muß man durch diverse Städte ziehen und den dort ansässigen Bösewichtern den Garaus machen.

Wie bereits angedeutet steuert man bei WANTED nicht sein Sprite, sondern kann nur mit der Lichtpistole Einfluß auf das Spielgeschehen nehmen. Unser Cowboy befindet sich in der Mitte des Bildschirms, der langsam von rechts nach links scrollt. Dabei tauchen hinter Türen, Fässern, Fenstern und anderem Mobiliar oder in dunklen Gassen die Banditen mit gezückter Waffe auf. Der Revolverheld in spe bleibt in der Mitte fixiert. Diese muß man möglichst schnell mit einem gezielten Schuß mitten ins Herz erledigen, bevor sie das Feuer auf unseren Helden eröffnen. Zum Glück sterben wir nicht gleich beim ersten Treffer, sondern es verringert sich nur uns Lebensenergie, die am oberen Bildschirmrand neben der Punktanzahl angezeigt wird. Doch Vorsicht, nicht alle Personen, die auf dem Bildschirm auftauchen sind gefährlich. Es laufen auch einige harmlose Passanten durch die Gegend. Diese darf man auf keinen Fall treffen, ansonsten leidet unsere Lebensenergie recht heftig. Sollte unsere Lebenskraft zur Neige gehen ist das Spiel vorbei. Game Over.

Am Ende jedes Abschnitts von WANTED wartet auch der obligatorische Chef der Gangster auf uns. Dieser unfreundliche Zeitgenosse muß mit mehreren Treffern beseitigt werden. Danach ist der Level beendet und die verbleibende Energie wird als Bonus zu den Punkten addiert. In der nächsten Runde starte man wieder mit voller Energie. Vorher man darf sich nach kurzem Ritt noch in der Schießbude versuchen, SHINOBI läßt grüßen! bevor man als John Wayne Verschnitt weiter Jagd auf die Desperados machen darf.

Bei Grafik und Sound haben die Jungs vom blauen Stern gute Arbeit abgeliefert. Die Ansichten sind abwechslungsreich und die Sound Effekte krachen gut aus dem Master System. Nur bei der Steuerung haben sich die Entwickler etwas verhaspelt. Die Sprites der Gegner sind etwas zu klein geraten, so daß das Zielen oft Glückssache ist. Auch ist der Schwierigkeitsgrad ganz schön gepfeffert. Das ist aber kein Manko, sorgt aber für Frustration. WANTED ist halt ein richtiges Arcade Game. Auch wurde auf Extras komplett verzichtet. Es wäre schon schön gewesen einen größeren Ballermann zu bekommen, aber nein die ganze muß man mit alten Smith & Wesson Colt auskommen. Trotz dieser Schönheitsfehler ist WANTED aber durchaus ein nettes Spiel. Es lohnt sich aber wirklich nur für Besitzer der Lichtpistole, alle anderen schauen nur blöd aus der Wäsche. I'm a lonesome cowboy far away from home...

 


Added:  Friday, April 09, 2004
Reviewer:  AJM/FTL
Score:
hits: 2527
System: Sega Master System