Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Super Hunchback

Super Hunchback

Genre:Jump'n Run
Herstellungsjahr:1992
Hersteller:Ocean


In SUPER HUNCHBACK bedient Ocean einmal wieder die typischen Klischees von Actionspielen. Irgendwo auf der Welt läßt sich immer ein Bösewicht finden, der nichts Besseres zu tun hat, als nette Mädchen zu entführen und natürlich findet sich auch ein Held der sofort zur Errettung der holden Weiblichkeit loszieht. Dieses Setting ist fast so alt, wie das Genre selber und genau in diese Kerbe schlägt SUPER HUNCHBACK von Ocean. Erschienen ist das Spiel 1992 für den Nintendo Gameboy. Entwickelt wurde es von der amerikanischen Abteilung (Ocean of America) der englischen Traditionsfirma. Außerdem wäre noch anzumerken, daß SUPER HUNCHBACK auf einen uralten Vorläufer in den achtziger Jahren zurückblicken kann. Es dürfte 1985 gewesen sein als HUNCHBACK zum ersten Mal in Action auf dem C64 trat.

Bei SUPER HUNCHBACK hört der Bösewicht auf den etwas ungewöhnlichen Namen Halfpounder und die entführte hübsche Dame heißt Esmeralda (ja genau wie das gesunkene Schiff in TREASURE TRAP). Dieser Halfpounder hat Esmeralda in einem nicht benannten Land gekidnappt und wir machen uns als SUPER HUNCHBACK sofort auf sie zu retten. Aus dem Titel des Spiels ergibt sich zwangsläufig, daß unser Alter Ego auf dem Game Boy Schirm einen Buckel hat und fast genauso zwingend spielen Glocken eine wichtige Rolle in SUPER HUNCHBACK. Diese markieren nämlich die einzelnen Abschnitte, die unser Held in insgesamt neun Stages unter einen ordentlichen Zeitdruck zu durchqueren hat. Dies geschieht in SUPER HUNCHBACK in guter alter Jump'n Run Manier. Wir haben hauptsächlich damit zu tun den zahlreichen Fallen auszuweichen und um unsere Punktzahl aufzubessern die herumhängenden und -liegenden Früchte, meistens Bananen auf zu sammeln. Ansonsten gibt es bei SUPER HUNCHBACK nicht allzu viel zu tun.

Wie man ohne große Schwierigkeiten gesehen hat, bietet SUPER HUNCHBACK wirklich nicht viel Neues. Alle Spielelemente kennen wir schon aus anderen Programmen, wie zum Beispiel WONDERBOY oder ADVENTURE ISLAND. Auch fehlen die ansonsten so belebenden Extrawaffen fast vollkommen. Sie hätten auch nicht viel gebracht, denn schließlich sind ja keine Gegner vorhanden. Ausnahme ist natürlich Halfpounder zum Schluß von SUPER HUNCHBACK. Dafür haben die Entwickler von Ocean of America aber ein Jump'n Run Spiel ohne große Tiefen und leider auch Höhen hingekriegt. Vom technischen Standpunkt kann man mit SUPER HUNCHBACK ganz zufrieden sein. Die Grafik ist nett gezeichnet und das Scrolling und die Animation der Sprites ist sehr flüssig geraten. Dazu kommen noch einige nette Gags. Im Bereich der musikalischen Untermalung und bei den Sound Effekten sieht es dagegen etwas düsterer aus. Die Musik ist doch etwas eintönig und die Sound Effekte klingen für mich einfach nicht richtig überzeugend. Glanzpunkt bei SUPER HUNCHBACK ist aber die gute Spielbarkeit. Dank einer sehr guten Steuerung kommt man auch als Anfänger recht weit im Spiel voran. Es gibt eigentlich keine besonders unfairen Stellen im Spielablauf. Mit etwas Geschick kann man jede Falle umgehen. Leider haben die Entwickler darauf verzichtet ein Passwort System in SUPER HUNCHBACK einzubauen, so daß man das Spiel immer wieder ganz von vorne anfangen muß. Insgesamt betrachtet bleibt die Geschichte um den buckeligen Bananensammler ein gutes Geschicklichkeitsspiel ohne große Innovation. Wer auf solche Spiele steht kann aber ruhig einen Blick auf SUPER HUNCHBACK werfen. Alle anderen verpassen nichts wirklich Wichtiges.

 


Added:  Friday, April 09, 2004
Reviewer:  AJM/FTL
Score:
hits: 2516
System: Nintendo Game Boy