Welcome to AEP Emulation Page - Emulation News
   
Hosting by: Uberspace.de   
Menu
· Home / News
· News Categories
· News Archiv
· Submit news

· My Account
· Search
· Forums
· Weblinks
· Game Reviews
· Translations
· Impressum

Downloads
 


Infos
· Museum
· Infocenter
· Das AEP Team
· Member Liste
· Top 25 Liste
· Glossar
· FAQ

Friends
· Emulation64
· 1Emulation.com
· Emu-France
· progetto-SNAPS
· EmuBit.pl

[ Return to main menu ]

 

 

Highway Patrol 2

Highway Patrol 2

Genre:3D Rennspiel
Herstellungsjahr:1990
Hersteller:Microids / UBI Soft


Zwei grottenschlechte Spiele zum Abgewöhnen aus Frankreich so kurz hintereinander, werde ich mir bestimmt nicht so schnell noch einmal antun. Meiner Festplatte krümmt sich der Magen und die Diskettenlaufwerke der beiden anderen Rechner geben seitdem ganz furchtbare Geräusche von sich. Vor allem da es sich beim zweiten Titel, genauso wie bei PARIS - DAKAR 1990, um ein 3D Rennspiel handelt. Die Entwickler vom französischen Software Haus Microids unterlegen mit HIGHWAY PATROL 2 meine ziemlich stringente Argumentation, daß Franzosen besser nicht in diesem Genre entwickeln sollten. HIGHWAY PATROL 2 ist der Nachfolger eines uralten Thompson M05 oder M06 Rennspiels von anno dazumal. Erschienen ist das Machwerk 1990 für Commodore Amiga, Schneider CPC, Atari ST und auch die armen persönlichen Rechenknechte wurden nicht davon verschont. Den Vertrieb hat natürlich UBI Soft übernommen, damit auch jeder Spieler sich an diesem Schrott auskotzen kann.

In HIGHWAY PATROL 2, nomen est omen, übernimmt man die Rolle eines amerikanischen Ordnungshüters und klemmt flugs hinter das Lenkrad eines schnittigen Flitzers der US Polizei. Unsere Aufgabe besteht darin böse Verkehrsrowdies einzukassieren. Schauplatz der Verbrecherjagd ist ein großes Wüstenareal. Um sich orientieren zu können, muß man einen Blick auf die beigelegten Karte mit 38 mal 38 Quadraten werfen. Auf dieser sind neben den Straßen auch alle anderen wichtigen Details verzeichnet, wie zum Beispiel Tankstellen, denn schließlich schlucken die US Schlitten ordentlich Sprit. Zu Beginn von HIGHWAY PATROL 2 kann man sich aus einer Verbrecherkartei mit insgesamt sechs Gegnern, einen Passenden aussuchen und schon geht es in die Wüste. Über das Lenkrad hinweg blickt man nun in eine triste Wüstenlandschaft. Mit Hilfe einer Statusanzeige kann man seine Position sowie die des Bösewichts erkennen. Nun schauen wir schnell noch auf unsere Landkarte, um die schnellste Route zu berechnen und geben dann Gas. Hier wird es dann erst richtig kurios bei HIGHWAY PATROL 2. Denn unser amerikanisches Polizeiauto beschleunigt mal eben so von Null auf Zweihundert in weniger als fünf Sekunden. Aber auch die angezeigten Steuerungselemente sind recht merkwürdig. So bewegten sich der Tacho und der Drehzahlmesser im Einheitstakt. Aber auch die anderen Verkehrsteilnehmer sorgen für Kopfschütteln. Da fahren Wagen mitten auf der Straße hin und her und hochgewachsene Kakteen überleben einen Aufschlag mit über 200 Sachen problemlos. Das wären dann aber eigentlich schon alle Detailelemente von HIGHWAY PATROL 2. Ansonsten darf man ewig lange durch die Pampa heizen. Selbst mit Querfeldeinfahrten und Abkürzungen dauert es oft über eine halbe Stunde bis man zu Zielobjekt vorgedrungen ist. Der eigentliche Showdown dauert dagegen nur noch wenige Sekunden. Nur die fürchterlich missratene Steuerung kann uns dabei noch einen Strich durch die Rechnung machen.

HIGHWAY PATROL 2 ist spielerisch richtig langweilig und auch technisch konnte mich das Spiel nicht wirklich überzeugen. Einziger Lichtblick ist die recht flotte 3D Grafik. Dies gilt allerdings nicht für den CPC. Diese Version ist sowieso jenseits von Gut und Böse. Das andauernde Nachladen nervt einfach ungemein. Dazu kann man die durchaus netten Zwischenbilder auf dem Amiga und Atari ST positiv bewerten. Auf dem PC ist die Grafik zwar am schnellsten, aber auch am unübersichtlichsten. Den Sound und die Musik haben die Jungs von Microids anscheinend vom Vorgänger direkt übernommen. So klingt es jedenfalls. HIGHWAY PATROL 2 besteht eigentlich nur an Zumutungen gekrönt durch eine Steuerung die ihres Gleichen sucht. Wer sich diesen Schrott freiwillig antut ist selber Schuld!

 


Added:  Friday, April 09, 2004
Reviewer:  AJM/FTL
Score:
hits: 3705
System: Atari ST / STE / TT